Tippen um zu suchen

Dalmatien Knin

Knin: Königliche Stadt

Knin-Text Aufmacher

Knin gilt als die königliche Stadt in Norddalmatien. Wegen der günstigen Verkehrslage nennt man sie oft den „Schlüssel Kroatiens“ oder die „Tür Dalmatiens“.

Die gut erhaltene Burg von Knin hat die Stadt früher vor zahlreichen Feinden bewahrt und gilt heute als Symbol. Um das Jahr 1080 war Knin der Hauptsitz des kroatischen Königs. Die Wahl fiel auf Knin, da der König von dort aus leicht über Dalmatien und den Rest Kroatiens walten konnte.

Königliche Stadt: Knin

Knin – Königliche Stadt

Der Landkreis Šibenik-Knin

Die Gespannschaft Šibenik-Knin hat zwei Top-Nationalparks, die Kornati Inseln und die Wasserfälle Krk. Außerdem sind der Stadt über 300 Inseln vorgelagert. Ein perfektes Ziel für einen herrlichen Segeltörn. Die Marina Frapa in Rogoznica ist seit Jahren die beste Marina der kroatischen Adria und auch im Vergleich zu anderen Marinas immer weit oben geranked.

Die wunderschönen Strände der Region laden zu einer Erfrischung an heißen Sommertagen ein. Der Strand Lolic in Pirovac, der Strand in Vodice und der Weiße Strand in Solaris bei Šibenik tragen stolz die balue Flagge – ein Qualitätsmerkmal für außerordentlich hohe Wasserqualität.

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten

Die Hauptattraktion von Knin ist die Festungsruine auf dem Berg Spas. Sie gitl als zweitgrößte Festungsanlage in Europa. Am Randeder Stadt fließt der Fluss Krka. Bei ausreichend Schmelzwasser aus den Bergen entstehen in der Umgebung zahlreiche Wasserfälle, die auf jeden Fall einen Ausflug wert sind. Nicht zu vergessen natürlich die Nationalparks, die zu einer ausgedehnten Wanderung einladen.


Weitere Highlights:

  • Šibenik
  • Krka Wasserfälle
  • Kornati Inseln
Stichwörter
Anzeige