Tippen um zu suchen

Reiturlaub - Reitstunden und Tagesausflüge

Reiten in Kroatien

Für den Reiturlaub bietet die kroatische Landschaft eine fantastische Kulisse. Hier lässt es sich durch Steppen und Schluchten auf Winnetous Spuren traben und durch kristallklare Gewässer galoppieren. Auf dem Rücken der Pferde können Reiter das Land einfach nur auf sich wirken lassen. Zudem gibt es Reitausflüge, Reitschulen und Pferdetherapien in den einzelnen Regionen.

Reitschüler beim Reiten am Strand mit ihren Pferden

Beliebte mehrtägige Reittour

Zu den bliebtesten Ausflügen hoch zu Ross gehören Ausritte auf den Spuren der Winnetou-Filme. Wieso also nicht im organisierten Reiturlaub wie Winnetou durch die kargen Steppen galoppieren, über weite Wiesen entlang des Flusses Cetina reiten und die tosenden Wasserfälle des Krka Nationalparks erleben. Kroatien ist bekannt für seine sauberen Gewässer und sich auf Hufen durch das Wasser tragen zu lassen, ist für Reiter in Kroatien kein Traum, sondern Realität. Ein unvergessliches Erlebnis, dessen 8 Tage und 7 Nächte für rund 1.100 € buchbar sind.

Ansonsten lohnt sich beim Reiturlaub grundsätzlich immer ein Preisvergleich zwischen den Reiterhöfen, egal ob für einzelne Reitstunden oder mehrtägige Ausflüge. Folgende Preisübersicht für Kroatien dient rein zur Orientierung:

  • Ponyreiten für Kinder: ca. 7,00 €
  • Reitunterricht pro Stunde: ca. 6,00 – 15,00 €
  • Reiten in Kroatien nach Stunden: bis zu 30,00 €
  • Tagesausflüge: von 30,00 € bis 100,00 €
  • Reitkurse für Anfänger: 150,00 – 300,00 €
  • Mehrtägiger Reituralub (1 Woche) inkl. Unterkunft: ab 1.000 €

Die bekannteste Pferderasse

Die Lipizzaner werden nicht nur aus Tradition in Kroatien gezüchtet, sondern sind eine der bekanntesten Pferderassen der Welt. Ihren Ruhm verdanken die Lipizzaner der Spanischen Hofreitschule in Wien und ihren Namen dem Ort Lipica in Slowenien, in welchem die Zucht der weißen Pferde im Jahr 1580 begann. 1805 wurden die Tiere während des zweiten Napoleonischen Krieges in das kroatische Gestüt Đakovo evakuiert. Heute kann Đakovo auf eine über 200-jährige Tradition der Lipizzanerzucht als Kutschenpferde zurückblicken.

Die eleganten Lipizzaner sind zu 90% Schimmel. Zwar werden die Fohlen dunkel geboren, im Alter von rund sechs Jahren färbt sich das Fell jedoch weiß. Ihr federnder Gang und der feine Bewegungsablauf machten die Pferde zu beliebten Kutschen- und Reitpferden sowie zu den Paradepferden der Spanischen Reitschule.

Auch heute noch dreht sich in dem 1506 gegründeten Gestüt Đakovo alles um die Zucht der Lipizzaner-Pferde und die Pferdedressur. Für Pferdekenner ist ein Besuch des Reithofs unerlässlich, ebenso wie die dazugehörige Region Slawonien.

Reiten in Istrien
Übernachtungen
  • Hotel
  • Ferienhaus/wohnung
  • Camping