Tippen um zu suchen

Allgemein
Führerschein
Ein-/Ausreise
Regeln
Segelrouten
Adria-Winde

Das Paradies für Segler

Dank unzähliger unter Naturschutz stehender Küstenabschnitte und stabiler Winde ist Kroatien ein Paradies für Segler. Für 5 bis 6 Personen eignet sich eine 3-Kabinen Segelyacht für 1.000 bis 3.000 € pro Woche. Hinzu kommen Liegeplatzkosten von 30 bis 100 Kuna je Längenmeter (5 bis 30 Kuna für Bojenfelder) und Treibstoffkosten von 100 bis 150 € pro Woche. Mit Skipper (rund 1.000 € pro Woche) und Verpflegung lohnt sich der geteilte Segeltörn mit Freunden.

Boote in der türkisen Adria Kroatiens - Idyll zum Segeln und für Motorboote

Das Steuer in eigener Hand

Der Sportbootführerschein >See< ist weltweit anerkannt und berechtigt zum Befahren des kroatischen Hoheitsgewässers mit Motorboot oder Segelyacht. Wer noch keinen solchen Schein hat, kann in kroatischen Hafenämtern auch das kroatische Küstenpatent A oder B erwerben. Das Mindestalter für Skipper beträgt in Kroatien 18 Jahre. Zum Bootsführerschein:

Mit Bootsführerschein für Kroatien selbst am Steuer vom eigenen Boot - Sportbootführerschein See oder Küstenpatent

Mit dem Boot nach Kroatien reisen

Der erste Weg mit dem Segel-/Motorboot in Kroatien führt umgehend zum nächstgelegenen Zollhafen, ganz egal ob

  • die Einreise auf dem Seeweg
  • an Land
  • oder mit einer Spedition erfolgt.

Wir informieren Sie zudem über die Versicherungspflicht für Boote, die kroatischen Zollbestimmungen sowie anfallende Gebühren.

Ein- und Ausreise Kroatien - Boot wendet auf dem Meer

Mit Speed durchs blaue Herz Europas

Sportboote müssen sich im kroatischen Hoheitsgewässer an die Verkehrsvorschriften des Landes halten:

  • Maximal 2 Personen gleichzeitig auf einem Sportboot bis 2,5 m Länge.
  • Mindestabstand für Motorboote unter 12 m Länge von 50 m zur Küste und 150 m zu Naturstränden.
  • In Buchten und Häfen beträgt die Höchstgeschw. 4 Knoten (ca. 7,5 km/h).

Luxuriöses Motorboot in der tiefblauen Adria in Kroatien

Mittelmeertraum aus 1.244 Inseln

Der kroatische Küstenraum mit seinen 1.244 Inseln, unzähligen Buchten, über 1.500 Häfen und weit über 60 Marinas (Stand 2016) entlang der 6.278 km langen, zerklüfteten Küste, gehört zu den top Reisezielen für Bootsurlaube. Viele Nautiker sind in der Adria mit ihren eigenen Booten unterwegs, doch die Mehrheit mietet sich im Urlaub ein Boot inklusive Skipper. Zu den schönsten Segelrouten an der Adria:

Boote in der Bucht vom Strand Sakarun auf der Insel Dugi Otok - Segelrouten in Kroatien - beliebte Reviere der Adria

Mit dem richtigen Fahrtwind in See stechen

Die besten Jahreszeiten zum Segeln in Kroatien sind der Spätfrühling und der frühe Herbst. Je nachdem welcher Wind weht, haben Wassersportler oder auch Akrobaten der Lüfte es leichter oder schwerer. Während die Bora stürmisch weht, ist der Schönwetterwind Maestral ideal für Ausfahrten mit dem Boot. Alles zu den Windstärken, -richtungen und Eigenschaften der wichtigsten Adria-Winde:

Wegweiser aus Holz - Winde in Kroatien und ihre Himmelsrichtungen

Sicherheitsausrüstung für Boote

Zur Vermeidung von Problemen mit kroatischen Behörden bei vermehrten Kontrollen auf dem Wasser, sollte die vorgeschriebene Sicherheitsausrüstung gemäß dem ADAC immer mit an Bord sein:

  • Anker (von Gewicht und Art für das Boot geeignet)
  • Ankerseil/-Kette mit 25 – 100 m Länge
  • Klampen bzw. eine Vorrichtung zum Befestigen
  • 3 lange, bruchfeste Festmacherleinen
  • Lenzeinrichtung
  • Werkzeug für die Wartung der Antriebsmaschine
  • Rettungswesten (für jede Person an Bord eine Weste)
  • Erste-Hilfe-Kit
  • wasserdichte/s Taschenlampe/Licht
  • Signalhorn
  • Ersatzteile für den Betrieb des Motors
  • Handfeuerlöscher*

*Die Motorleistung definiert die Größe des Feuerlöschers:

  • 2 kg bei Außen-/Innenbordmotoren bis 20 kW
  • 6 kg bei Außen-/Innenbordmotoren über 20 kW
  • 4 kg zusätzlich bei Booten mit Wohn- und Kocheinrichtungen

Regeln für Skipper in Kroatien

Für Freizeitskipper gelten im kroatischen Küstengewässer teilweise striktere Vorschriften, als in Deutschland. Darum sollten Skipper im Kroatienurlaub unbedingt folgende Unterlagen dabei haben:

  • Sportbootführerschein See
  • Crewliste (bei Einreise auf dem Seeweg relevant)
  • gültiger Internationaler Bootsschein
  • Versicherungsnachweis (Pflicht für Boote mit mehr als 15 kw)
  • Informationskarte für Nautiker (INFO 101)
  • Nachweis über bezahlte Gebühren*

*In Kroatien werden diverse Befahrungsgebühren für Boote über 2,50 m Länge fällig sowie für Boote kleiner als 2,50 m mit einer Motorisierung von 5 km (6,8 PS) und mehr.

Auch eine Kurtaxe für die Schifffahrt muss in Kroatien entrichtet werden. Diese gilt für Bootseigner, deren Boot länger als 5 m und mit Koje(n) ausgestattet ist. Die Kurtaxe ist bei Anmeldung des Bootes im Hafenbüro zu begleichen. Sie ist für Boote mit Kajüten verpflichtend.

Hinweisschild über maximal 5 Knoten - Verkehrsvorschriften für Sportboote
Boote in der Bucht vom Strand Sakarun auf der Insel Dugi Otok - Segelrouten in Kroatien - beliebte Reviere der Adria
Urlauber haben Spaß beim Sprung vom Boot ins Meer - Regln, Tipps & Infos für unbeschwerte Bootstouren
Übernachtungen
  • Hotel
  • Ferienhaus/wohnung
  • Camping