Nationalpark Mljet - lust-auf-Kroatien.de

Tippen um zu suchen

Dalmatien Insel Mljet Insel: Dalmatien Nationalpark

Nationalpark Mljet

Nationalpark Mljet Kloster Marien

Der Nationalpark Mljet bildet den Westteil der Insel Mljet im Süden Dalmatiens nahe Dubrovnik. Der Nationalpark Mljet bietet eine einzigartige Kombination aus Besonderheiten der Natur. Der Nationalpark Mljet ist der älteste Meerespark in dem gesamten Mittelmeer. Die Insel Mljet wird unter anderem auch „Odysseus-Insel“ genannt und gehört zu den stärksten bewaldeten im gesamten Mittelmeerraum. Der Zugang in den Nationalpark auf dem Landweg ist nur über Crna klada möglich, auf der Seeseite empfangen die Häfen Pomena und Polače die zahlreichen Besucher. Auf der Insel Mljet sollte man auch den Römische Palast in Polače besuchen, durch seiner Größe und dem sehr guten Erhaltungsgrad, gilt dieser Palast als dass drittwichtigste altrömische Denkmal an der Adria.

Die Salzwasserseen und Wälder des Nationalparks Mljet

Auf Mljet gibt es fünf verschiedene Waldarten, einschließlich der Überreste eines Mittelmeer-Urwalds. Neben den Wäldern gibt es aber auch andere Gebiete von biologischem Interesse: Sanddünen an der Küste, hohe, steile Küsten-Klippen, sowie Klippen weiter landeinwärts und auch die Vegetation an den Riffen sind einzigartige Biotope. Wegen dem schlechten Kreislauf des Meereswasser, hat der sog. „Kleine See“ die Eigenschaften einer Lagune, so eignet er sich auch zum Baden in kälteren Monaten. Glaubt man einer alten Legende, sollen man sich in diesem See mit seinem Erwählten des Herzens baden. Das soll für eine Verbindung fürs Leben führen. Das Wahrzeichen von Mljet ist eine kleine Insel der Heiligen Maria und liegt auf dem sog. „Großen See“. Auf ihr befindet sich das alte Benediktiner-Kloster St. Marien und eine Kirche, die aus dem 12. Jahrhundert stammen.

Sehenwertes auf der Insel Mljet


Mljet ist mit regelmäßigen Fähren von Dubrovnik, Pelješac und anderen dalmatinischen Häfen recht leicht zu erreichen. Sobald Sie auf Mljet ankommen, finden Sie Busse mit denen sie zu dem Nationalpark und wieder zurück kommen. Wenn Sie ein wenig länger bleiben möchten, gibt es zwar nur ein Hotel auf der Insel, Odisej, doch im kleinen Hafen Pomenade stehen zahlreiche private Apartments und einen Campingplatz zur Auswahl.

Wenn man auf der Suche nach einem eher aktiven Urlaub ist, können man neben  schwimmen und tauchen auch wandern. Mountain biken, segeln, angeln oder sogar Höhlenwanderungen sind auch möglich. Am Abend kann man entspannt eines der Restaurants auf der Insel besuchen und die Spezialitäten aus dem reichen gastronomischen Angebot genießen.


Weitere Highlights:

  • Dubrovnik
  • Pelješac
  • Mljet
Stichwörter
Anzeige