Tippen um zu suchen

Ausflüge Istrien Umag

Umag – die Salinen von Sečovlje

Umag: Salinen von Sečovlje

Keine 20 Kilometer von Umag entfernt, gleich hinter der kroatisch-slowenischen Grenze, liegen die Salinen von Sečovlje, ein weitläufiger Landschaftspark, der sich über eine Fläche von 6,5 km² erstreckt. Bringen Sie unbedingt genug Zeit mit, um auch dem malerischen Küstenstädtchen Piran ganz in der Nähe einen Besuch abzustatten!

Umag: Salinen von Sečovlje

Schatz aus dem Meer: Bis heute wird hier das Salz auf eine Weise gewonnen, die sich seit Jahrhunderten bewährt hat.

Salinen von Sečovlje – Salzgewinnung wie vor Hunderten von Jahren

Seit rund 900 Jahren wird im nördlichen Teil der Salinen (Lera) Salz gewonnen, und das bis heute auf traditionelle Weise ohne Maschinen. Während zu kommerziellen Blütezeiten 3000 Arbeiter hier tätig waren, sind es heute gerade mal noch 48. Ihr größter Stolz sind Salzblüten, feinste Kristalle mit einem unvergleichlichen Geschmack, die aus der regionalen Spitzengastronomie nicht wegzudenken sind. Ein schöner Abschluss neben einer Kanufahrt durch die Kanäle der Salinen von Sečovlje oder einer geführten Besichtigung, bei der Sie sich mit der Salzgewinnung vertraut machen können, ist der Besuch im Salinenmuseum. Wer den Naturpark vom südlichen Teil (Fontanigge) aus betritt, kann dieses mit einem der 25 kostenlos zur Verfügung stehenden Fahrräder innerhalb von ca. 10 Minuten erreichen. Selbstverständlich gibt es auch einen Salzshop, in dem Sie Köstlichkeiten wie gesalzene Zartbitterschokolade oder Beautyprodukte wie hautstraffendes Meersalzpeeling erstehen können.

Vogelparadies für rund 270 Arten

Lust auf einen Abstecher nach Slowenien in ein Vogelparadies, das eine beeindruckende Artenvielfalt aufzuweisen hat? Neben dem „weißen Gold“ haben die Salinen von Sečovlje aber noch mehr zu bieten. Beispielsweise Tiere und Pflanzen, die auf einen hohen Salzgehalt im Wasser spezialisiert sind. Sie finden in diesem Küstenfeuchtgebiet ein einzigartiges Biotop. Vor allem Vögel fühlen sich hier pudelwohl – rund 270 Arten tummeln sich in dem Gebiet, 90 davon nutzen den Park auch als Brutstätte. Dabei lassen sich die Zwergseeschwalben, Weißkopfmöwen, Stelzenläufer, Silberreiher und anderen gefiederten Gesellen kaum von den Künstlern und Filmteams stören, die sich von der reizvollen Landschaft für ihre Werke inspirieren lassen. Sogar Flamingos sind hier zeitweise anzutreffen! Im Wasser tummeln sich außerdem kleine Zebrakärpflinge, winzige Salinenkrebse und weitere Meeresbewohner. Ein echtes Naturparadies!

Stichwörter
Anzeige