Tippen um zu suchen

Dalmatien Makarska Riviera Special

Die Top-Sehenswürdigkeiten an der Makarska Riviera

Top-Sehenswürdigkeiten an der Makarska Riviera

Top-Sehenswürdigkeiten an der Makarska Riviera: Der etwa 45 Kilometer lange Küstenabschnitt der Makarska Riviera zählt zu den beliebtesten Urlaubsregionen Kroatiens. Dies liegt vornehmlich daran, dass Urlauber hier wirklich alles finden können, was das Herz begehrt.

Wunderschöne Strände, kleine Buchten mit kristallklarem Wasser in den schönsten Farben, Kulturangebot, Partys und auch Natur. Durch die vielen vorgelagerten Inseln an der Riviera gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten für Ausflüge mit dem Boot. Bei dieser umfassenden Auswahl kann es also für Kroatien-Besucher durchaus schwierig werden, den Überblick über alle Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zu behalten. Deswegen gibt es hier einen kleinen Ratgeber für eine abwechslungsreiche Zeit an der Makarska Riviera.

Top-Sehenswürdigkeiten an der Makarska Riviera

Brela

In dem kleinen Dorf Brela treffen Besucher auf eine echte Berühmtheit, die allerdings recht wortkarg ist. Gemeint ist der Brela-Stein am Strand Punta Rata, der schon für sehr viele Postkarten und Aufnahmen der Region in Szene gesetzt wurde. In Kombination mit den weißen Feinkiesstränden und dem schattigen Pinienwald direkt am Ufer ist dieser Ort auf jeden Fall mindestens einen Tagesausflug wert. Der Strand Punta Rata wurde übrigens von der amerikanischen Zeitschrift Forbes im Jahr 2004 zu einem der zehn schönsten Strände der Welt und dem schönsten in Europa gekürt. Brela ist zudem ein perfekter Ausgangspunkt, um den Naturpark Biokovo zu entdecken.

Top-Sehenswürdigkeiten an der Makarska Riviera Baška Voda

Baška Voda ist einer der beliebtesten Orte an der Makarska Riviera.

Baška Voda

Geht es in manchen Orten an der Makarska Riviera eher ruhig und beschaulich zu, tummeln sich in Baška Voda besonders junge Leute und Familien mit Kindern. Durch die vielen Restaurants, Bars und Unterkünfte aller Preisklassen ist der Küstenort gerade im Sommer voller Leben und Besucher erfreuen sich an einem reichen Angebot von Sport über Kultur bis hin zum Nachtleben. Im historischen Teil Gradina finden Geschichtsinteressierte alte Grabsteine der frühsten Einwohner, die belegen, dass der Ort schon um 400 v. Chr. besiedelt war.

Top-Sehenswürdigkeiten an der Makarska Stadt

Die Stadt Makarska ist der Namensgeber für die ganze Riviera.

Makarska

Dieser Ort ist gleichzeitig Namensgeber und kulturelles Zentrum der Makarska Riviera. Auch wenn die Küstenstadt hinsichtlich der Besucherzahlen die größte in der Region ist, konnte sie sich doch die Atmosphäre eines gemütlichen Fischerortes bewahren. Die Altstadt mit ihren kleinen Gassen lädt zum Bummeln ein, wobei dabei besonders die Gasse Kalelarga mit ihren Weinstuben und Restaurants beliebt ist. Zum Entschleunigen eignet sich auch ein Spaziergang an der Uferpromenade, wo es ebenfalls viele Lokale zum Verweilen gibt. Für Tagesausflüge sind die vorgelagerten Inseln Brač und Hvar ideal. Am Abend jedoch scheint die Stadt zum Leben zu erwachen und zeigt, warum Makarska das beliebteste touristische Zentrum dieses Küstenabschnitts ist – denn sobald die Sonne untergegangen ist, pulsiert hier das Leben in Bars und Clubs.

Tučepi

Tučepi ist ein typischer Badeort, wird aber dominiert von dem beeindruckenden Biokovo-Gebirge. Kroatien-Besucher haben hier die Möglichkeit, es sich an dem vier Kilometer langen Strand gutgehen zu lassen, können aber auch im Naturpark Biokovo einige Wanderkilometer zurücklegen. Als historische Sehenswürdigkeit im Ort ist die romanisch-gotische Sveti Jure Kirche aus dem 13. Jahrhundert zu empfehlen. Ein kleiner Geheimtipp ist das am Berg gelegene Dorf Gornji Tučepi mit der Kirche Sveti Ante.

Podgora

Dieser Ort an der Makarska Riviera ist schon ein alter Hase, wenn es um Tourismus geht, denn bereits um 1910 kamen die ersten Besucher nach Podgora. Das erste Hotel wurde im Jahr 1922 eröffnet. Außerhalb der Saison eher ein kleines, etwas verschlafenes Nest mit gerade einmal 1.500 Einwohnern, wird Podgora im Sommer zur angesagten Hochburg – nur knapp hinter den Touristenzahlen von Makarska. Von Mitte Juni bis Ende August finden in Podgora allabendliche musikalische Veranstaltungen statt, die in den warmen Sommernächten an der frischen Luft aufgeführt werden.

Gradac gehört zu den Top-Sehenswuerdigkeiten an der Makarska Riviera

Am südlichen Ende der Makarska Riviera befindet sich Gradac ziemlich genau in der Mitte zwischen Split und Dubrovnik. Der Ortskern von Gradac liegt auf einer kleinen Landzunge und bietet durch Ufer- und Strandpromenaden viele Möglichkeiten zum Flanieren. Zur Gemeinde Gradac gehören unter anderem die Orte Zaostrog, Podaca, Brist und Drvenik. Letzterer hat einen Fährhafen, von wo täglich Schiffe zur Insel Hvar ablegen. Die besten Events und Festivals im Sommer an der Makarska Riviera. Kroatien ist besonders bei jungen Leuten im Sommer beliebt, da es ein aufregendes Nachtleben, schöne Strände, klares Wasser und perfektes Wetter vereint – dabei aber vergleichsweise günstiger ist als typische Party-Destinationen, wie Ibiza und Co. Die Region der Makarska Riviera bietet aber nicht nur Unterhaltung mit Musik und Partys, sondern verfügt auch über ein reiches kulturelles Programm. Der folgende Artikel fasst die wichtigsten Events und Festivals im Sommer an der Makarska Riviera zusammen – als kleine Hilfestellung für alle, die sich bei dem umfassenden Angebot nicht entscheiden können.

Top-Sehenswürdigkeiten an der Biokovo

Einer der Geheimtipps an der Riviera ist das Biokovo Gebirgsmassiv.

Biokovo Gebirge

Die Makarska-Riviera begrüßt gerade in der Hochsaison im Juli und August zahlreiche Touristen an ihren Ständen und in ihren Küstenorten, wodurch es durchaus recht lebhaft zugehen kann. Trotzdem gibt es noch einige Geheimtipps, die gut gehütet werden und einer dieser Tipps ist sicher das Biokovo-Gebirge. Auch wenn es die Riviera so gigantisch überragt, dass man es eigentlich gar nicht übersehen kann, ist der Besucheransturm bisher ausgeblieben. Das bedeutet, Wanderer können hier in aller Ruhe die Natur entdecken und das Gebiet dank zahlreicher markierter Wege auf eigene Faust erkunden. Auch Radfahren ist hier möglich. Es bestehen also umfassende Gelegenheiten, die Region und ihre Natur auf eine nachhaltige Weise kennen zu lernen, weil Wanderer so nichts hinterlassen, außer einem Fußabdruck. Ein weiterer Geheimtipp befindet sich hinter dem Biokovo-Gebirge und zwar das Gebiet Zabiokovlje, zu dem auch die Städte Vrgorac und Imotski gehören. Besonders zu empfehlen ist dort die Veranstaltung „Tage der Schinken und der Weine“, die im Ethno-Dorf Kokorići stattfindet. Das ist auf jeden Fall ein Geheimtipp für echte Kroatien-Kenner und Kroatien-Liebhaber.

Top-Sehenswürdigkeiten an der Makarska Riviera: Roter und Blauer See

Während sich an den Stränden der Makarska Riviera während der Sommermonate die Menschen tummeln, fahren echte Kroatien-Experten zum Schwimmen lieber an den Roten und Blauen See, denn dabei handelt es sich um echte Geheimtipps und Top-Sehenswürdigkeiten an der Makarska Riviera. Diese befinden sich in der Nähe des beschaulichen Imotski, unweit der Grenze zu Bosnien-Herzegowina. Der blaue See ist von mächtigen Steilklippen umgeben und ist schon allein deswegen ein beeindruckender Anblick. Dank der vielen Schattierungen der Farbe Blau im Wasser gilt dieser See als einer der schönsten Kroatiens. Wenn der See im Sommer bei hohen Temperaturen trockenliegt, wird auf seinem Grund Fußball gespielt – ein sehr sehenswertes Schauspiel. Auch wenn der rote See, anders als der Name vermuten lässt, gar nicht rot ist, ist auch er ein echter Geheimtipp. Das Gewässer mit einem Durchmesser von nur 200 Metern, aber mit einer Tiefe von knapp 280 Metern gilt als das tiefste Binnengewässer Europas. Von der Kante der umliegenden Felsen bis zum Grund des Sees sind es mehr als 500 Meter, sodass der rote See wie ein Brunnen wirkt. Beliebt bei Besuchern ist der Versuch dort einen Stein hineinzuwerfen, allerdings ist es schwieriger als es aussieht…

Teil 3 -> Makarska Riviera Special: Events und Festivals -> 

 

Anzeige