Tippen um zu suchen

Ausflüge Dalmatien Opuzen

Opuzen- die Stadt der süßen Mandarinen

Opuzen ist eine kleine Stadt am Fluss Neretva in Dalmatien. Sie liegt 12 km flussaufwärts von dessen Mündung in die Adria entfernt. Opuzen ist bekannt für ihr qualitativ hochwertiges Gemüse und Obst, besonders Mandarinen und Kiwi. Die Stadt gehört zur dalmatinischen Gespanschaft Dubrovnik-Neretva. Gegründet wurde sie Im Jahr 1333 unter dem Namen Posrednica. Erwähnt wurde Opuzen erstmals in einem Kaufvertrag zwischen dem serbischen König Dušan und der Republik Dubrovnik. Ende des 15. Jahrhunderts erbaute König Matthias Corvinius eine Festung. Trotz dieser Befestigung eroberten 1686 die Venezianer die Stadt. Die Eroberer verwandelten das Bollwerk im 17. Jahrhundert in eine Zitadelle, die sie Fort Opus (starke Festung) nannten. Somit ist die Namensgebung der Stadt erklärt.Im 18. Jahrhundert erreichte die Stadt ihre Blütezeit. Nachdem das nahe gelegene Metković zur Hafenstadt ausgebaut wurde, verlor sie allerdings mehr und mehr an Bedeutung.

Opuzen

Neben den bekannten Mandarinen ist auch die lokale Küche zu empfehlen.

Hervorragende lokale Küche

Der Ort ist vor allem für seine Mandarinenplantagen bekannt. Voraussetzungen für das Gedeihen der Mandarine sind viel Sonne,Süßwasser und gutes, nahrhaftes Erdreich. Da dies in dieser Gegend reichlich vorhanden ist wachsen dort dank dieses fruchtbaren Bodens auch andere Obst- und Gemüsesorten.

Der frische Fisch in Opuzen ist zu empfehlen. Für die ausgezeichnete Qualität der Küche sorgen täglich die örtlichen Fischer. Der Fisch kommt eigentlich direkt aus den Booten auf den Tisch. Für Besucher die gern selbst angeln eignet sich der Fluss Neretva hervorragend.

 


Weitere Highlights:

  • Baćina Seen
  • Pelješac
  • Ploče
  • Vrgorac
  • Gastronomie im Delta
  • Bootsmarathon
  • Narona
  • Opuzen
Anzeige