Tippen um zu suchen

Insel Insel Krk Insel: Kvarner-Bucht

Potovošće: Einer der schönsten Strände von Krk

Strand Potovošće Insel Krk

Etwa 2 Kilometer von Vrbnik entfernt befindet sich der wunderschöne Kieselstrand Potovošće, der zu den schönsten Stränden der Insel Krk und auch von ganz Kroatien zählt.

Die ruhige, schöne Bucht ist entweder mit einer knapp 40 Minuten langen Wanderung ab Vrbnik, per Boot oder einfach mit dem Auto zu erreichen. Es gibt ausreichend Parkplätze, wobei im Sommer eine Gebühr erhoben wird. Danach führt der Weg durch einen Pinienwald hinunter zum Kieselstrand. Dieser Strand ist sicher eines der Highlights der Insel Krk und sollte unbedingt als Tagesausflug besucht werden.

Schöner Blick ab Potovošće

Die Kies-Bucht zeigt zum Festland hin und bietet eine unvergleichliche Aussicht auf die Küste mit den dahinter liegenden Bergen. Das Wasser ist sauber und kristallklar. Natürlichen Schatten gibt es an dem Strand kaum, es können aber Sonnenschirme ausgeliehen werden. Wer nicht auf dem Kies liegen möchte, kann auch Sonnenliegen ausleihen. Weiter können auch Getränke gekauft werden. Andere touristische Einrichtungen und sportliche Aktivitäten gibt es jedoch nicht und die Bucht ist eher ruhig und beschaulich.

Einer der 100 schönsten Strände Kroatiens

Kroatien hat zahlreiche wunderschöne Strände und Buchten zu bieten. Da soll es also schon etwas heißen, wenn ein Strand eine solche Auszeichnung bekommt. Denn der Strand Potovošće wurde nach einer Umfrage einer kroatischen Wochenzeitung zu den 100 schönsten unbekannten Stränden der Adria gewählt. Potovošće ist sowohl bei Einheimischen als auch Touristen gleichermaßen beliebt, die sich alle im klaren Wasser treiben lassen. Wer sich ein wenig die Füße vertreten möchte, kann zu beiden Seiten der Bucht einem Wanderweg folgen. Dort mischt sich die salzige Meeresbrise mit dem angenehmen Duft der Pinienwälder. Aber auch wer am Strand liegen bleibt, bekommt etwas fürs Auge geboten. Denn vom Strand bietet sich eine traumhafte Aussicht auf Crikvenica und Novi Vinodolski. In der Ferne ist Vrbnik zu erkennen.

Anzeige