Zwischen rustikal und mondän: die Villen von Mošćenička Draga

Tippen um zu suchen

Kvarner Bucht Medveja Sehenswürdigkeiten

Zwischen rustikal und mondän: die Villen von Mošćenička Draga

Villen von Mošćenička Draga

Die Villen von Mošćenička Draga schmiegen sich in der Kvarner Bucht zwischen dichte Wälder und die Kiesstrände. Eine Reise in die Vergangenheit.

Die Gemeinde Mošćenička Draga an der Ostküste der Kvarner Bucht wirkt aufgrund ihrer Lage manchmal ein wenig abgeschottet vom Rest. Aber genau das macht den Reiz. Rund 16 Kilometer ist das Gebiet lang – angefangen von Medveja bis hin nach Zagore. Dazwischen befinden sich sieben Kieselstrände. Aber das ist noch lange nicht alles.

Bei einem Spaziergang entlang der Promenade fallen immer wieder die hübschen Villen von Mošćenička Draga ins Auge. Zum einen ist da die Villa Zagreb, einst auch Villach Ossoinack genannt, zum anderen gibt es viele kleinere Villen, die mit ihrer Architektur begeistern. Die meisten der hübschen Villen sind mehr als hundert Jahre alt. Im Park Contovo direkt am Meer liegt zum Beispiel die Villa Biser und in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft die Villa Marija. Typisch für die Villen von Mošćenička Draga sind die Steinmauern, die Terrassen und Balkone meist mit Säulen und kunstvollen Ziegeldächern sowie Schornsteinen.

Versteckte Schönheiten: Villen von Mošćenička Draga

Die ältesten Villen befinden sich direkt am Strand und sind vom Wasser aus besonders gut in ihrer Gesamtheit zu sehen. Es ist ein harmonisches Bild aus grauen Steine, satten grünen Wäldern und hellen Kieselsteinen am Ufer. Manche davon gehören inzwischen auch zu Hotelanlagen wie die Villa Slatina, die zum Hotel Mediteran gehört.

Gegenüber des Kriegerdenkmals am Strand liegt rechts oben die Villa Görgay. Das Erdgeschoss der Villa wird heute von Ärzten als Ordinationsräume genutzt. Daneben steht die Villa Rossa und nur ein paar Schritte weiter die Villa Zagreb. Die meisten Besucher sind vom Anblick der Villa Zagreb sofort entzückt. Es scheint ein typisch romantisches Meeresschlösschen zu sein von dem jeder träumt. Andere Villen verstecken sich hinter oder unter den Pinien wie die Villa Plan.

Architekturspaziergang in Mošćenička Draga

Wer der Strandpromenade folgt kommt auf Höhe des Strandes des Heiligen Johannes bei der Villa Istra und Primorka vorbei. Beides sind imposante Gebäude, die sich ganz nahe ans Meer drängen. Sie regen die Fantasie an und lassen einem in die Vergangenheit reisen.

Manche der Villen von Mošćenička Draga sind bereits liebevoll renoviert und erhalten durch ihre Verwendung ihre lebendige Atmosphäre. So sind zum Beispiel auch im Zentrum von Mošćenička Draga einige dieser Schmuckstücke zu sehen – die Villa Amelia und ihr vis-a-vis die Villa Slatina. Diese heißt gleich wie die Villa vom Hotel Mediteran. Gebaut wurden die meisten der Villen Ende des 19. Jahrhunderts, manche von ihnen auch etwas später im 20. Jahrhundert.

Bauwerke ganz modern

Neben den historischen Gebäuden befinden sich auch moderne Versionen von Villen am Küstenstreifen. Bei einem Spaziergang fällt einem die mediterrane Architektur immer wieder auf und es ist spannend vor Ort mehr über die Geschichte der Villen von Mošćenička Draga zu erfahren. Ob nach einem Tag am Strand oder einem sonnigen Tag im Frühling.

Weitere Highlights:

Bilder: Adobe Stock

Stichwörter
Anzeige