Tippen um zu suchen

Dalmatien Omiš

Omiš: Statue Mila Gojsalić und ihre Heldengeschichte

Statue von Mila mit Blick auf die Stadt Omiš in Kroatien - Omiš Sehenswürdigkeiten

Die Statue Mila Gojsalić trohnt auf einem Fels hoch droben über der Küstenstadt Omiš. Sie erzählt die legendenumwobene Heldengeschichte der „kroatischen Jeanne d’Arc“ Mila.

Besagte Mila Gojsalić wird in kroatischen Erzählungen oft als die Jeanne d’Arc von Kroatien bezeichnet. Die dalmatinische Volksheldin wurde nahe von Omiš in dem Dorf Kostanje geboren. Ihre Heldensaga spielte sich im Jahr 1530 ab, als in Kostanje am Fluss Cetina die osmanischen Kriege tobten. Zu dieser Zeit erlebte die Region Poljica im Hinterland von Omiš eine schwere Zeit. Doch gerade aus turbulenten Zeiten gehen oft Volkshelden hervor und an eine erinnert heute die Statue Mila Gojsalić.

Welche Geschichte rankt sich um Mila?

Als der Großwesir des osmanischen Reichs Ahmed Pascha vor Jahrhunderten eine Armee um sich scharte, verfolgte er die Absicht vom Dorf Podgrad aus das Land um den Fluss Cetina zu erobern. Die Lage für die Einheimischen schien aussichtslos, bis Ahmed ein bildschönes junges Mädchen erblickte – Mila Gojsalić. Die junge Mila war von dem machtgierigen Herrscher angewidert, doch sie erkannte eine befreiende Chance für ihre Heimat in seiner Schwärmerei.

Mila verbrachte eine Nacht in Ahmeds Zelt und wartete ab, bis alle Soldaten und ihr Anführer eingeschlafen waren. Dann setzte das gerissene Mädchen seinen listigen Plan in die Tat um. Sie schlich sich aus dem Zelt und sprengte den Munitionsvorrat der feindlichen Armee in die Luft. Dabei tötete sie Ahmed Pasche und viele seiner Soldaten. Doch das größte Opfer für ihr Volk war dabei leider auch ihr eigenes Ableben. Überrascht von dem Befreiungsschlag wurde die osmanische Armee von den Einheimischen überrant. So rettete Mila schließlich ihre geliebte Heimat Poljica vor den Osmanen und erschuf die kroatische Jeanne d’Arc Mila Gojsalić.

Die Legende der Statue Mila Gojsalić

An der Statue Mila Gojsalić haftet eine fortwährende Heldengeschichte, welche zahlreiche Dichter und Schriftsteller Kroatiens zu ihren Werken inspirierte. Eine Legende besagt, dass die osmanischen Soldaten die überlebende Mila damals nach der Explosion noch über Kilometer hinweg verfolgten um Rache für ihren Anführer Ahmed Pascha an ihr zu nehmen. Völlig erschöpft fasste Mila den traurigen Entschluss, sich lieber von einer Klippe in den Tod zu stürzen, als in die rachelüsternen Hände der osmanischen Armee zu fallen. Und genau an dieser Stelle hoch oben, an welcher Mila Gojsalić sich mutig das Leben genommen haben soll, steht heute ihr Denkmal. Vom Bildhauer Ivan Meštrović stammt die bekannte Statue Mila Gojsalić, die noch heute – lange nach ihrem Heldentod – über Poljica und Omiš wacht. Von hier oben gibt es den schönsten Blick auf den Fluss Cetina, wo dieser durch das mächtige Bergtor an Omiš vorbei in die Adria mündet.

Weitere Highlights:

 

Bildquelle: Adobe Stock

Anzeige