Tippen um zu suchen

Insel Insel: Istrien Rovinj

Benediktinerkloster und Schloss auf der Insel Sveti Andrija

Benediktinerkloster und Schloss auf der Insel Sveti Andrija

In der Nähe von Rovinj im adriatischen Meer liegt die kroatische Insel Sveti Andrija oder auch Crveni Otok, die Urlauber zu einer Entdeckungsreise einlädt.

Unweit von Rovinj entfernt liegt die Insel Sveti Andrija, die nicht nur wegen der bezaubernden Landschaft und der schönen Strände einen Besuch wert ist. Sveti Andrija ist die größte Insel des Archipels von Rovinj und wurde schon vor langer Zeit besiedelt, nämlich von den Benediktinern. Etwa im 6. Jahrhundert wurde hier ein Benediktinerkloster gegründet und lange Zeit bewohnt. Nachdem diese Sveti Andrija aber im 13. Jahrhundert wieder verlassen hatten, siedelten sich etwa im 15. Jahrhundert Franziskaner an. Diese übernahmen den Gebäudekomplex, bauten ihn aus und erweiterten ihn.

Benediktinerkloster und Schloss auf der Insel Sveti Andrija

Der Kontrast zwischen Tradition und Moderne macht die kleine Insel mit dem Hotelkomplex sehr reizvoll.

Wie das Benediktinerkloster zum prunkvollen Schloss wurde

Nach den Franziskanern kaufte die wohlhabende Familie Hütterott das ehemalige Kloster und es entstand ein Sommerhaus daraus. Die Insel wurde in einen Park mit zahlreichen Pflanzenarten aus der ganzen Welt verwandelt, von denen noch heute zahlreiche Arten zu finden sind. Schließlich wurde das Sommerhaus im 19. Jahrhundert in ein Schloss umgewandelt. Noch heute sind Teile der benediktinischen Kirche erhalten, an der Stelle der eigentlichen Kirche befindet sich heute allerdings ein Museum.

Ein Tagesausflug von Rovinj: Überfahrt zur Insel Sveti Andrija

Die Insel Sveti Andrija bildet gemeinsam mit der Insel Maškin die „Rote Insel“. Die beiden sind nur durch einen Damm voneinander getrennt. Diese „Rote Insel“ ist ein bekanntes touristisches Ziel bei Rovinj. Vom Rovinjer Stadtzentrum aus kann die Insel mit dem Boot in etwa 15 Minuten erreicht werden. Hier können Besucher neben der vielfältigen Pflanzenwelt und den idyllischen Stränden auch Sehenswürdigkeiten wie das ehemalige Benediktinerkloster und Schloss auf der Insel Sveti Andrija erkunden und versuchen, Hinweise auf die einzelnen Entwicklungsstadien des Gebäudes zu erkennen.

Auf der benachbarten Insel Maškin befindet sich noch ein Erbe der früheren Siedler, die das Benediktinerkloster und Schloss auf der Insel Sveti Andrija bewohnten. Hier auf der Insel befindet sich nämlich noch ein Familienfriedhof.

Weitere Highlights:

 

Stichwörter