Tippen um zu suchen

Istrien Poreč

Giostra: Das Historien-Festival in Poreč

Giostra Porec

Die Giostra ist nicht sehr bekannt. Poreč hingegen ist eine seit Jahrzehnten sehr bekannte und viel besuchte Destination an der Adriaküste. Viele kennen schon ihr reiches Angebot, die Strände, die Hotels oder Privatunterkünfte. Und je mehr Gäste nach Poreč kommen, desto mehr und schneller entwickelt sich diese Stadt in allen Sinnen: man investiert in Campingplätze, in die Hotels und Resorts, in die Entwicklungsperspektiven des Verkehrs, und so bietet Poreč jedes Jahr ihren Einwohnern und ihren Gästen etwas Neues an. Vor allem, aber,  möchtet man immer mehr in die Kultur und Unterhaltung investieren.

Aus diesem Grund hatte sich eine Gruppe von den Einheimischen bei dem Heimatmuseum von Poreč versammelt, die sich mit der Geschichte und mit der Volkskunde der Stadt Poreč gerne und freiwillig beschäftigte. Sie wollten den Einheimischen und den Gästen ein neues, touristisches Produkt mit dem kulturellen Charakter anbieten. So haben sie im 2007 das historische Festival Namens „Giostra“ als ein Projekt ins Gang gesetzt und im 2008  „Die Gesellschaft der Freunde von Giostra“ gegründet. Ihr Ziel war vor allem das immaterielle und historische Kulturerbe der Stadt Poreč zu schützen und das kulturelle und touristische Angebot zu bereichern. Seit 2013 wirkt diese Gesellschaft als eine Bürgergenossenschaft und wird vom Heimatmuseum von Porec, als auch vom Touristenverband der Stadt Poreč unterstützt. Heute versammelt Giostra über 250 kostümierte Teilnehmer, die in den drei Tagen des Festivals allen Besuchern das Leben zur Zeit des Barockes widerspiegeln.

Giostra Porec

Schöne Kostüme vor einer einmaligen Kulisse macht den besonderen Reiz der Giostra in Poreč aus.

Was ist „Giostra“?

Alle Aktivitäten des Vereins sowie die Ideen für die Gründung des Festivals stützen sich auf originalen historischen Dokumenten, die im Heimatmuseum von Poreč aufbewahrt werden. Den historischen Unterlagen nach, wurde am 8.  Mai 1672 in Poreč ein Wettkampf in Armbrustschießen organisiert. Dabei wurde es auch getanzt und andere Volksspiele und Festen fanden statt. Dieses Fest war als „Fiera franca triduana“ bekannt. Im Mittelpunkt des Festes stand das Ritterspiel (Das Ritterturnier) Namens „Giostra“. Das erste Dokument in dem Giostra detailliert beschrieben wurde, stammt aus dem 1745. So haben sich die Mitglieder der Gesellschaft der Freunde von Giostra versammelt, und sind auf die Idee gekommen, mehr darüber zu lernen.Durch thematische Vorlesungen, Workshops und andere Bildungsaktivitäten entdecken sie das Leben des 18.Jahrhunderts und beleben es einmal im Jahr, indem sie historische Kostüme tragen und historisches Verhaltensmuster widerspiegeln. Die ganze Altstadt von Poreč verwandelt sich während der drei Tagen des Festivals „Giostra“ in eine wahre Szene des Barocklebens: man stellt Barocktänze, Barockmusik und Barocktradition dar. Die Besucher können den gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Aufstieg der Stadt Poreč aus der Zeiten erleben. So dient dieses kulturelle und touristische Event zugleich auch den Unterhaltungs- und Bildungszwecken.

Ab 2019 gibt es für die “Giostra” einen neuen Termin

Nach 12 Ausgaben des historischen Festivals – Giostra, trifft dieses Jahr das Festival einige Veränderungen. Die erste Neuigkeit ist der neue Zeitraum in dem „Giostra“ stattfindet: vom 21. Juni bis 23. Juni 2019. Bisher wurde es Anfang September organisiert. Die Entscheidung, das Datum des Festivals „Giostra“ vorzuverlegen kommt vom Touristenverbandes Poreč und der Stadt Porec, die sich mit den Organisatoren des Festivals vereinbart haben. Sie sind der Meinung, dass Giostra in dem früheren Termin einen zusätzlichen Grund den Gästen gibt, Poreč und Istrien zu besuchen. Dadurch bereichert sich das Angebot im Juni und die Hauptsaison wird mit diesem wertvollen Kultur-Event eröffnet.

Von Jahr zu Jahr immer internationaler

Das Festival hat schon einen internationalen Charakter bekommen, indem auch viele Künstler und Vereine aus Italien und Slowenien am Programm teilnehmen und auftreten. Das Festival „Giostra“ fängt offiziell mit der Parade am Freitagabend von der „Riva“ an. Die kostümierten Gruppen defilieren durch die Straßen von Poreč und stellen sich vor. Die Parade endet im Bucht Peskera, in dem die Hauptbühne aufgebaut wird. Dort findet auch die Hauptveranstaltung – das Ritterturnier „Giostra“ – statt, das nach den Regeln des im Jahre 1745 in Poreč stattgefundenen Ritterturniers gespielt wird. Letztes Jahr haben 12 Reiter, meistens professionelle Reiter aus verschiedenen Reitvereinen Istriens, an „Giostra“ teilgenommen. Für den glücklichsten Besucher des Ritterturniers gibt es auch ein Geschenk von den Sponsoren – das Wochenende-Urlaubspaket in Porec.

Giostra Porec Nutztiere

Besonders die ausgestellten Nutztiere finden bei Kindern besonderen Anklang. Rund um das Festival gibt es auch viele Stände an denen regionale Spezialitäten verkostet werden können.

Auch für Kinder geeignet

Besonders interessant wird es auch für die jüngsten Besucher – die Kinder. Durch die ganze Altstadt kann man an verschiedenen Punkten verschiedene Veranstaltungen und Aktivitäten finden: Tanz-und Musikprogramme, wie auch Aufführungen, lustige Unterhaltungsprogramme, die von den  Straßenkünstlern aufgeführt werden. Man kann  die traditionelle „Messe“ – “Fiera franca triduana”-  besuchen, an der man die Nutztiere sehen und die heimische Spezialitäten verkosten und kaufen kann: Honig, Olivenöl, Obst, Marmelade, Fleischprodukte, Naturkosmetik, verschiedene Produkte aus Heilkräuter und Pflanzen und Souvenirs.Und dadurch wird „Giostras“ Hauptziel erreicht: durch die Interaktion mit der Lokalbevölkerung, werden wertvolle Erkenntnisse über die Geschichte, Kultur und Volkskunde von Poreč, ihrer Umgebung und den Einwohnern an nachfolgende Generationen weitergegeben. Das Programm endet mit dem spektakulären Feuerwerk, das alle Gäste und die Einheimischen ermuntert und in eine feierliche Stimmung versetzt.

Text und Fotos: Vedrana Vukelic

Anzeige