Tippen um zu suchen

Kvarner Bucht Rijeka

Molo Longo Rijeka: Der Weg ins Meer

Rijeka Molo Longo

Die Molo Longo Rijeka ist der längste Pier der Stadt und eignet sich ideal für einen Spaziergang mit einem Panoramablick auf die Stadt.

Mittlerweile hat sich Molo Longo zu einer der beliebtesten Promenaden in Rijeka entwickelt und ist bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt – entweder für einen Spaziergang in der Sonne mit der frischen Brise des Meeres oder im Sonnenuntergang.

Rijeka Molo Longo mit Booten

Das Pier ist mittlerweile die beliebteste Promenade in Rijeka. Die kleinen Fischerboote verleihen ihm einen besonderen Charme.

Der 1,7 Kilometer lange Pier in Rijeka

Im Jahr 1888 wurde der knapp 1,7 Kilometer lange Wellenbrecher gebaut und wurde im Jahr 2009 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Von dieser Promenade aus bietet sich ein schöner Blick auf Rijeka, die Adria und Opatija. Der erste Teil des Piers wird für den Hafen der Kreuzfahrtschiffe genutzt, aber schon ein paar Schritte weiter wird es idyllischer. Dann schaukeln kleine Fischerboote gemütlich Seite an Seite in den Wellen und das sanfte Plätschern des Wassers beruhigt Geist und Seele. Die Strecke eignet sich also nicht nur für einen gemächlichen Spaziergang, sondern ist auch bei Hobby-Fotografen besonders beliebt, da sich hier tolle Motive bieten.

Plattform am Ende des Piers

Ganz am Ende des Weges ins Meer wartet noch eine gemütliche Plattform, auf dem sich Besucher nach dem knapp 2 Kilometer langen Spaziergang niederlassen können, um die Aussicht über das Wasser zu genießen oder um der Sonne dabei zuzusehen, wie sie im Meer versinkt. Wer auf dem Weg über die Molo Longo Hunger oder Durst bekommt, muss sich keine Sorgen machen, denn es gibt reichlich Gastronomie vor Ort. Am Freitag- und Samstagabend locken auch einige Bars mit Live-Musik. Diese Gelegenheit sollten Rijeka-Besucher unbedingt für sich nutzen, denn ein lauer Sommerabend quasi mitten im Meer mit Blick auf die funkelnden Lichter von Rijeka und mit guter Live-Musik im Ohr ist einfach unvergleichlich. Wenn dann nach dem guten kroatischen Bier plötzlich der Pier zu schwanken anfängt, ist das nicht die Schuld der Molo Longo.

Weitere Highlights:

Anzeige