Tippen um zu suchen

Ausflüge Gračac Karlovac - Lika

Gračac – die Stadt im Süden der Region Lika, Kroatien

Gračac Aufmacher

Die kleine Stadt Gračac liegt im Süden der Region Lika, südlich von Udbina, nordwestlich von Obrovac und ca. 50 km südöstlich von Gospić. Sie gehört zur Gespanschaft Zadar. Der Name Gračac leitet sich von “gradina” ab, was eine alte verlassene Burg bedeutet. In der Nähe der Stadt befinden sich der See Štikada und das Karstfeld von Gračac. Die Cerovac Höhlen in der Nähe sind für Touristen geöffnet. Die Stadt ist auf dem Weg in die Region Lika von Zadar, und die Umgebung bietet gutes Jagdspiel.

Gračac ü

Eine Vielzahl von Bächen strömt durch Gračac, einer von ihnen wächst zum Fluss Otuča

Region Lika bekannt für Bäche und Flüsse

Gračac liegt in einem geräumigen Tal im Süden von Lika. Das hohe Bergmassiv Velebit trennt den Ort von Dalmatien, die Straße von Gračac nach Obrovac führt über den Bergpass Prezid. Eine Vielzahl von Bächen strömt durch Gračac, einer von ihnen wächst zum Fluss Otuča. In der Umgebung von Gračac sind die Höhlen von Cerovac, die Quelle der Zrmanja, die Ruine der altkroatischen königlichen Burg Zvonigrad am oberen Fluss der Zrmanja sowie das große Franziskanerkloster sehenswert. Das gastronomische Angebot und freundliche Gastgeber, bei denen man Unterkunft in einer der zahlreichen Ferienwohnungen und Zimmern finden kann, sind zahlreich. Lovinac, mit seinem Zentrum des Bergtourismus „Der heilige Berg“, ist ein fanatischer Verfechter der Entwicklung des Bergtourismus, dessen Wert die Europäische Union erkannt hat und unterstützt sogar seine Entwicklung.

Die Höhlen von Cerovac

Die Höhlen von Cerovac liegen 4 km entfernt im Gebiet von Lika an den letzten Berghängen des Velebit-Gebirges. Entdeckt wurden die Höhlen 1924 von Nikola Turkalj. Sie bieten eine endlose Schönheit aus Stalaktiten und Stalagmiten in allen Regenbogenfarben. Sie sind auch einer der größten Fundorte des Höhlenbären in Kroatien; darüber hinaus wurden hier auch versteinerte menschliche Knochen und eine Axt aus Bronze gefunden. Die Länge der Höhlen beträgt 3.800 m. Die obere Höhle ist 1.200 m und die untere Höhle 2.400 m lang. Dazwischen befindet sich die wesentlich kleinere Mittlere Höhle. Die Höhlen sind reich an Tropfsteinen und anderen Karsterscheinungen. Im Jahr 1961 wurden die Höhlen unter Schutz gestellt.


Weitere Highlights:

  • Lovinac
  • Udbina
Stichwörter