Tippen um zu suchen

Slawonien

Märchenhaft: ein Besuch im Brlić-Haus in Slavonski Brod

Brlić-Haus in Slavonski Brod

Im Brlić-Haus in Slavonski Brod zeigt das Museum Werke der Familie wie etwa von der Kinderschriftstellerin Ivana Brlić-Mažuranić.

Ein berühmtes Gebäude, das Besucher von Slavonski Brod heute besichtigen können, ist das Haus der Familie Brlić. Zu den bekanntesten Bewohnerinnen des Gebäudes gehört die Kinderschriftstellerin Ivana Brlić-Mažuranić.

Berühmte Bewohnerin im Brlić-Haus in Slavonski Brod

Ivana Brlić-Mažuranić gehörte zu den bedeutendsten kroatischen Schriftstellerinnen und ist weltweit als Kinderschriftstellerin bekannt. Sie wurde 1874 in Ogulin geboren und starb 1938 in Zagreb. Wegen der von ihr verfassten Märchen wird sie auch als „kroatischer Andersen“ genannt oder gar „Königin kroatischer Geschichten“.

Nach Slavonski Brod und damit ins Brlić-Hausverschlug es sie im Jahre 1892 wegen ihrer Heirat mit dem Rechtsanwalt und Politiker Vatroslav Brlić, der hier lebte und tätig war. Ihre Werke sind noch heute bekannt, zweimal wurde sie zu ihren Lebzeiten für den Nobelpreis für Literatur vorgeschlagen.

Heute trägt unter anderem der Platz, auf dem das Brlić-Haus in Slavonski Brod steht, ihren Namen: Marktplatz Ivana Brlić-Mažuranić. Auch eine jährliche Veranstaltung rund um ihre Märchenwelt wird seit den 1970ern (mit Kriegsunterbrechung) hier gefeiert und abgehalten.

Das Brlić-Haus von der Entstehung bis heute

Das ursprüngliche Haus der Familie Brlić wurde Ende des 18. Jahrhunderts am Hauptplatz der Stadt erbaut. Leider verbrannte es in den 1880ern zu großen Teilen. 1885 wurde es wiedererrichtet – als eingeschossiges Haus im neoklassizistischen Stil, das heute als Kulturdenkmal unter Denkmalschutz steht.

Das Haus der Familie Brlić als Museum und Galerie

In dem Gebäude wurden von Ivana und anderen begabten Familienmitgliedern wie Malern, Schriftstellern, und Sprachwissenschaftlern zahlreiche wertvolle Werke geschaffen, die so einen wichtigen Beitrag zum kulturellen und politischen Leben von Slavonski Brod und Kroatien leisteten. Im Erdgeschoss des Hauses befinden sich heute die Ausstellungsräume “Vladimir Becic”. Diese gehören zu der Kunstgalerie von Slavonski Bod. Hier werden verschiedenste Ausstellungen, etwa zu den Familienwerken, veranstaltet.

Das Gebäude dient auch als Museum für Ausstellungsstücke rund um die bekannte Familie. Erwähnenswert ist hier insbesondere die Bibliothek, die viele Werke aus dem 19. Jahrhundert umfasst und somit zu den bedeutendsten Bibliotheken aus dieser Zeit in Kroatien gehört. Auch das Archiv der Familie mit Schriftwechseln und Dokumenten aus der Familiengeschichte ist für Kunst- und Kulturinteressierte besonders spannend.

Weitere Highlights:

Bilder: Adobe Stock

Stichwörter