Tippen um zu suchen

Dalmatien Zadar

Obrovac: Kleine Stadt am Fluss Zrmanja

Obrovac ist die kleine Stadt am Fluss Zrmanja mit Blick auf das Velebit-Gebirge

Die kleine Stadt Obrovac umschließt den Fluss Zrmanja kurz vor dem Zrmanja Canyon. Das saubere, smaragdgrüne Flusswasser eignet sich perfekt zum Baden. Auffällig an der Stadt östlich von Novigrad ist die Ruine einer mittelalterlichen Festungsmauer, die über den Häusern thront.

Das beschauliche Obrovac schmiegt sich nordöstlich von Zadar und Novigrad um eine Kurve des Flusses Zrmanja. Dieser ist für sein smaragdrünes Wasser bekannt, das besonders für Kajak-Safaris, Raftingtouren und seine erstklassige Badequalität bekannt ist. Direkt neben Obrovac beginnt das Karstgestein des Zrmanja Canyons, dessen landschaftliche Szenerie die berühmten Winnetou-Filme von Karl May schmückt. Der Ort Obrovac ist vor allem für seine wichtige Rolle im Handelsverkehr zwischen dem Inland von Dalmatien und der Adria bekannt.

Geschichte der Gemeindepatin Ivanka

Beim Spaziergang durch den dalmatinischen Ort begleitet die lebendige Geschichte um die Patin Ivanka von Haus zu Haus. Als Ivanka vor langer Zeit Wind davon bekam, dass einige die Stadtkirche in Brand setzen wollten, schlich sie sich in die Kirche und rettete den Kelch und das Allerheiligste. Nachdem sie ihr Leben für die heiligen Symbole riskiert hatte, hielt sie von da an jeden Sonntag die heilige Messe für ihre Dorfgemeinschaft. Heute gibt es keinen Einwohner in Obrovac, der die Geschichte von Ivanka nicht kennt. Sie begleitet die Gemeinde sowohl bei Taufen, Konfirmationen und Hochzeiten. Der Geist von Ivanka haftet an den Häusern, wie an den Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Die kleine Ortschaft am Fluss Zrmanja hat außerdem ein paar sakrale Gebäude, die man wunderbar beim Spaziergang besichtigen kann. Zwischendurch bieten sich fünf Cafés in Obrovac dafür an, eine kurze Pause einzulegen. Auf der Südseite von Zrmanja gibt es den warmen Kaffee in der Caffe Bar Relax und der Caffe Bar Nino. In der südlichen Flussbiegung gibt es die Kaffepause in der Caffe Bar MarcoPolo, der Caffe M Bar oder direkt am Ufer in der Caffe Bar Riva. Gestärkt kann es losgehen zur kleinen Sightseeingrunde.

Sehenswürdigkeiten in Obrovac

  • Festung Kurjakovića: Obrovac liegt an der wichtigsten ehemaligen Wasserstraße zwischen Norddalmatien, der Adria und dem Inneren Kroatiens. Der Ort war ehemals das wichtigste Handelszentrum für Pag- und Zadar-Salz, den Import von Vieh und Viehprodukten, Getreide, Holz und mehr. Die gehaltvolle Vergangenheit der Stadt wird durch die Überreste der mittelalterlichen Festung belegt, die sich erhaben auf einem Hügel über der Siedlung hält.
  • Kapelle St. Nikolaus: Stromabwärts von Obrovac befindet sich am Fuße der Schlucht die Kapelle St. Nikolaus. Sie ist dem Schutzpatron der Reisenden gewidmet. Passanten kamen dorthin, um mit Almosen um die Gnade des Schutzheiligen zu bitten.
  • Benediktinerkloster St. Juraj Koprivski: Die Klosterruinen befinden sich am rechten Ufer des Flusses Zrmanja stromabwärts beim Friedhof.
  • Kirche St. Joseph: Die mittelalterliche Pfarrkirche aus dem 15. Jahrhundert wurde um 1794 im Barockstil restauriert.
  • Kirche St. Trojice: Die Kirche St. Trojice ist das Zentrum der Gemeinde, erkennbar an dem Bogentor am Eingang. 1834 wurde die Kirche von 1756 abgerissen und größer wieder errichtet. Aus beiden Jahrhunderten sind Ikonen auf Leinwand erhalten geblieben.

Tourismusbüro von Obrovac
Ante Starčevica 34, 23450 Obrovac
Email: tz@obrovac.hr
Tel.: +385(0)23-689-870
Web: https://tz-obrovac.hr

Weitere Highlights:

 

Bildquelle: Adobe Stock

Anzeige