Tippen um zu suchen

Dalmatien Vodice

Vodice: Quirlige Hafenstadt in Mitteldalmatien

Vodice im Mitteldalmatien

Die lebendige, kleine Hafenstadt Vodice im Mitteldalmatien liegt zehn Kilometer nordwestlich von Šibenik an einer malerischen Bucht. Der Name der Stadt leitet sich vom Wort voda für Wasser ab, denn hier wurden einst Quellen gefunden, die auch das Umland mit kostbarem Trinkwasser versorgten.

Eine davon ist noch auf dem Marktplatz zu finden. Die Kleinstadt mit Ihren fast 9.000 Einwohnern zählt zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen im mittleren Kroatien. Das liegt nicht nur an der lebhaften Promenade direkt am Meer, die sich vier Kilometer am für 400 Liegeplätze angelegten Yachthafen entlang bis nach Tribunj erstreckt. In den ruhigeren, romantischen Gassen der Altstadt lassen sich zudem zahlreiche Konobas und Weinkeller finden. Das oft auch “Mini-St.-Tropez” genannte einstige Fischer- und Bauerndorf ist wegen seines aufregenden Nachtlebens vor allem bei jungen Gästen beliebt.

Familienfreundliche Strände in Vodice

Die Stadt ist eingerahmt von schönen Badestränden, zum Beispiel dem Playa Plaza, dem „Blauen Strand“, der wegen seines flach abfallenden Kiesstrandes besonders beliebt bei Familien mit Kindern ist. Auch der 400 Meter breite Kieselstrand „Hangar“ vor dem Hotel Olympia bietet ein breit gefächertes Sport- und Freizeitangebot für aktive Badegäste. Direkt neben dem „Hangar“ schließt sich der Strand „Imperial“ vor dem gleichnamigen Hotel an. Der mit rund zwei Kilometern längste Strand der Stadt liegt etwas außerhalb des Zentrums im südlichen Ortsteil Srima. Wer mehr Einsamkeit sucht, kann auf die einsamen Buchten der vorgelagerten Inseln Tljat, Logorun und Prvic übersetzen, die man einfach mit dem eigenen Boot oder mit einem der Taxiboote erreichen kann.

Vodice: Historische Sehenswürdigkeiten

Vodice ist reich an sakrale Bauwerken und archäologischen Ausgrabungsstätten: So lohnt die Große Pfarrkirche Svetog Kriza, die 1746 vom berühmten Meister Ivan Skok erbaute Pfarrkirche des Heiligen Kreuzes auf jeden Fall einen Besuch, denn sie ist eines der bedeutendsten Barock-Bauwerke in Dalmatien. Etwa zwei Kilometer außerhalb des Zentrums, auf dem Hügel Okit, erhebt sich die Kirche Gospa od Karmela. Die im 17. Jahrhundert errichtete Kirche wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrmals zerstört. Das heutige Design wurde vom bekannten Architekten Nikola Basic gestaltet, der auch die Meeresorgel in Zadar entworfen hat. Weitere sehenswerte Denkmale in Vodice sind die alte 1421 fertiggestellte Kreuzauffindungskirche Sveti Križ auf der Halbinsel Punta, der Coric-Turm (Corica toranj) und die archäologischen Ausgrabungsstätten „Arauzona“ am Berg Mrdakovica. Hier befand sich einst die erste Siedlung von Vodice.

Weitere Highlights:

 

Anzeige