Tippen um zu suchen

Delnice Kvarner Bucht

Gorski Kotar: Erleben Sie Braunbären

Braunbären in Gorski Kotar erleben

Die Ursprünglichkeit der Natur macht Kroatiens Hochebene Gorski Kotar zu einem Lebensraum für die zotteligen Tiere. Auf geführten Touren sind sie zu beobachten.

Bewusst wird er draußen gelassen, der Trubel und Lärm von den Küsten und Meeresboten. Wenn Naturliebhaber im Erlebnisparadies Gorski Kotar unterwegs sind, wird die Flora und Fauna ganz nah an sich herangeholt. Entlang von bewaldeten Berghängen, Karsthöhlen und Wäldern geht es hinauf auf ein Hochplateau. Plötzlich an einem See, ein Braunbär!

Jetzt heißt es sich vorsichtig und leise auf die Lauer zu legen, um dem Tier auf die Tatzen zu sehen. Unerwartete Entdeckungen gehören zu der Region wie der Regen zu den Wolken. Beeindruckend, wenn Meister Petz am Gewässer nach Fischen angelt. Gemeinsam mit der Lika beherbergt Gorski Kotar zwischen 600 und 1000 Braunbären. Die Chancen stehen gut, auf einer Pirsch einen solchen Erdbewohner zu Gesicht zu bekommen. In ganz besonderen Momenten machen die Bären auch Jagd auf den Honig von Wildbienen, die immer wieder in den Wäldern zu finden sind.

Erlebnis Braunbär in Gorski Kotar und Kuterevo

Wer nicht genug von einem Braunbär bekommen kann, macht sich auf den Weg nach Kuterevo, das bei Lika-Senj liegt. In dem Dorf finden verwaiste, verlassene und verletzte Zotteltiere ein zu Hause. In der freien Wildbahn rund um Gorski Kotar wären sie ansonsten nicht mehr lebensfähig. Das dortige Tierheim wurde von Ivan Crnkovic-Pavenka gegründet, den Neugierige auch persönlich kennen lernen dürfen.

Überraschend ist, dass die älteste Bärendame schon 36 Jahre auf ihrem Fell hat. Der Eintritt in dieses Refugium ist kostenlos, Spenden für den Erhalt geben die Besucher aber gerne. Schließlich ist das „Heiligtum“, wie Crnkovic-Pavenka es nennt, einzigartig in Kroatien.

Raubtierpfad für Vorsichtige

Für alle diejenigen, die sich keine geführte Tour zutrauen und dem direkten Bärenkontakt vorsichtig gegenüber stehen, ist der Raubtierpfad in Gorski Kotar das Richtige. Der 1,7 Kilometer lange Lehrweg informiert über die Tiere mit lebensgroßen Figuren. Zwischen den Zweigen und Bäumen sind auch Abbildungen von Grauwölfen und eurasischen Luchsen zu erspähen.

Braunbären in Gorski Kotar erleben badender bär

Wer die Braunbären mal erleben möchte ist in Gorski Kotar genau richtig. Aber nicht vergessen Bären sind Wildtiere, die auch gefährlich sein können.

Hirsche, Rehe, Füchse und Wildschweine geben ebenfalls ein Stelldichein. Der Pfad selbst ist leicht begehbar, gut beschildert und mit zahlreichen Ruhebänken ausgestattet. Also auch ein tolles Ausflugsziel für Familien.

Weitere Highlights:

 

Bildquelle: Shutterstock

Stichwörter
Anzeige