Tippen um zu suchen

Sehenswürdigkeiten Slawonien

Klangvoll und traditionell: das Tamburica Museum in Slavonski Brod

Tamburica Museum

Ein Zupfinstrument mit Tradition: Im Tamburica Museum in Slavonski Brod gibt es nicht nur viel zu sehen, sondern auch einiges zu hören.

Tamburica – das Instrument spielt eine wichtige Rolle in Slawonien, so auch in der Stadt Slavonski Brod. Hier wurde dem Zupfinstrument sogar ein Museum gewidmet. Das Tamburica Museum heißt Besucher seit 2020 sogar mit einer Erweiterung der Ausstellung willkommen.

Slawoniens berühmtestes Instrument

Das slawische Zupfinstrument Tamburica wird auf Deutsch auch als Tamburizza bezeichnet und ist ein Lauteninstrument mit vier bis sechs Seiten, die beim Spielen gezupft werden. Es ist verwandt mit der Mandoline aus Italien oder auch der Balalaika aus Russland. Wie das Instrument es aus seinem Entstehungsland Persien nach Südslawien und Ungarn geschafft hat, ist nicht ganz klar. Fakt ist aber, dass das Instrument heute fest in der slawonischen Kultur verankert ist. Tamburica-Musik wird oft begleitet von anderen Instrumenten sowie Gesang und Tanz. Fast bei jedem Fest in Slavonski Brod ist das Instrument irgendwann zu hören – sei es auf Hochzeiten, Geburtstagen oder anderen Festivitäten.

Tamburica Museum in Slavonski Brod

Das Tamburica Museum ist in seiner Art einzigartig in Kroatien und vermutlich auch darüber hinaus. Es konnte im Jahr 2013 dank der Hilfe von zahlreichen Freiwilligen eröffnet werden. Die Eröffnung selbst wurde von zahlreichen einheimischen Medienunternehmen begleitet und die Einzigartigkeit des kulturellen Projektes erregte Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit.

Blick in die musikalische Geschichte

Besucher können hier in die Geschichte des Tamburicas in der Region eintauchen. So sind zum Beispiel alte Tamburicas in der Ausstellung zu sehen sowie alte handschriftliche Notizen für ein Tamburica-Orchester. Zur Auflockerung werden Besuchern organisierte Workshops geboten, in denen Interessierten ein Einblick in den Herstellungsprozess des traditionellen Zupfinstrumentes gewährt wird. Wer möchte, kann sich hier zum Teil auch selbst in einzelnen Herstellungsschritten versuchen. Videos und Hörproben werden in den Räumlichkeiten geboten – so kann das besondere Instrument mit allen Sinnen erlebt werden.

Das Museum liegt gleich neben dem Touristen-Informationszentrum in Slavonski Brod in den Kasematten der Festung von Slavonski Brod. Schon alleine die Örtlichkeit für sich ist spannend anzusehen. Zahlreiche Besucher zieht es das ganze Jahr über in die Ausstellungsräume, die nun um ein Multimedia-Center und einen Raum für mögliche Konzerte erweitert wurden.

Weitere Highlights:

Bilder: Adobe Stock

Stichwörter