Tippen um zu suchen

Aktiv Istrien Rovinj

Kroatien auf dem Fahrrad: Radrundwege in Rovinj

Radrundwege in Rovinj

Die Radrundwege in Rovinj sind eine tolle Möglichkeit, um die istrische Halbinsel entspannt zu entdecken. Tipps für Groß und Klein.

Rovinj an der Westküste Istriens gilt zu Recht als eines der beliebtesten Reiseziele in Istrien. Aber nicht nur Liebhaber von alten Bauwerken und klassischen Sightseeing-Touren kommen hier auf ihre Kosten. Auch Aktivurlauber finden ausreichend Beschäftigungsmöglichkeiten. Zum Beispiel laden zahlreiche Radwege und Radrundwege in Rovinj dazu ein, die Gegend auf dem Zweirad zu erkunden.

Radrundwege in Rovinj – die Auswahl ist groß

Ein Radwegnetz von einer Gesamtlänge von etwa 200 Kilometern bietet zahlreiche Auswahlmöglichkeiten, um die romantische Westküste von Istrien und das saftig grüne Hinterland auf dem Fahrrad unsicher zu machen. Zwei der Highlights der Gegend bleiben natürlich die Altstadt von Rovinj sowie der nahegelegene Limski Kanal. Auch die kleinen benachbarten Orte an der Küste sind auf jeden Fall Zwischenstopps wert.

Für jeden Geschmack die passende Strecke

Radrundwege gibt es in Rovinj in verschiedenen Längen und Schwierigkeitsgraden, sodass Sportler je nach Belieben wählen können. Die etwa 29 Kilometer lange Radroute Rubin etwa gehört zu den beliebtesten Radstrecken in Kroatien und ist üblicherweise dennoch recht ruhig. Denn sie führt Radfahrer entlang einer Strecke abseits des Tourismus. Dennoch gibt es auf dem Weg einige Sehenswürdigkeiten zu entdecken, etwa Museen und ein paar Ruinen römischer Gebäude. Ein Stück führt auch durch ein Vogelschutzgebiet. Start- und Zielpunkt sind beim Kreisverkehr in Rovinj Kružnitok.

Die Radroute des Hl. Thomas ist ein etwas gemütlicherer Radrundweg in Rovinj. Auf einer Länge von etwa 31 Kilometern mit einem Höhenunterschied von etwa 205 Metern kann hier die Stadt Rovinj und deren Umgebung erkundet werden. Start ist am Tümpel M.Pilis. Auch hier gibt es einiges zu sehen: die beeindruckende Natur, die Kirche des Heiligen Thomas, die Überreste einer romanischen Kirche und Rovinjsko Selo, eine Siedlung in der Nähe von Rovinj, die im 16. Jahrhundert von Einwanderern gegründet wurde.

Istrien bequem mit dem Rad

Wer das eigene Fahrrad nicht in den Kroatien-Urlaub mitbringen möchte oder keines hat – oder wer unterwegs Probleme mit dem eigenen Drahtesel bekommt, braucht sich um Rovinj keine Sorgen machen. Hier gibt es einige Fachgeschäfte, in denen sowohl Services durchgeführt als auch Fahrräder vermietet und verkauft werden. So steht dem Fahrradvergnügen in Kroatien auch bestimmt nichts im Weg.

Weitere Highlights:

Bilder: Adobe Stock

Stichwörter
Anzeige