Tippen um zu suchen

Essen und Trinken Fleisch Hauptspeise Rezept

Pašticada: Dalmatinischer Rinderbraten

Pašticada Gnocchi angerichtet

Pašticada ist das bekannteste Gericht Dalmatiens. Der köstliche, geschmorte Rinderbraten wird vor allem zu feierlichen Anlässen serviert.

Pašticada erfordert eine sorgfältige Vorbereitung. Das Fleisch muss mit Essig, Zitrone und Rosmarin für mindestens 24 Stunden mariniert werden. Das marinierte Rindfleisch wird dann je nach Fleischmenge zwei Stunden lang mit Karotten, Nelken, Muskat, Rotwein und gewürfeltem Rohschinken gekocht. In Kroatien ist es eine Mahlzeit, die man zu besonderen Anlässen reicht. Dazu serviert man klassischerweise hausgemachte Gnocchi oder breiten Nudeln. Eine schmackhafte kroatische Köstlichkeit!

Das Rezept

Zutaten Pašticada:

  • 1, 5 kg Rinderbraten
  • 4 Gewürznelken
  • 5 Zehen Knoblauch (frisch)
  • 150 gr. Bauchspeck
  • 2 Zwiebeln
  • Rotweinessig
  • Olivenöl
  • ¼ Sellerie (frisch)
  • 3 Möhren
  • 1/4 Liter Rotwein herb
  • 3 Fleischtomaten (frisch)
  • 10 Stück getr. Pflaumen
  • 1 1/2Liter Brühe (Rind- oder Gemüsebrühe)
  • 1 Eßl. Tomatenmark
  • 1 Lorbeerblatt
  • 10 Stück grüne Oliven
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1 Teelöffel Zucker
Pašticada Gnocchi angerichtet schräg

Die Pašticada (Rinder-Schmorbraten) ist eine dalmatinische Spezialität, die zu besonderen Anlässen serviert wird.

Zubereitung Pašticada:

Das Fleisch mit den Gewürznelken sowie den in Stifte geschnittenen Knoblauch und Bauchspeck spicken. Das ganze über Nacht in Rotweinessig marinieren. Am nächsten Tag das Fleisch mit Küchenpapier trocken tupfen. Öl in einen tiefen Topf geben und das Fleisch von allen Seiten schön anbraten. Die gewürfelten Zwiebeln, Karotten und den ebenso kleingewürfelten Sellerie hinzufügen. Tomatenmark und Zucker hinzufügen und kurz anrösten. Mit Rotwein und der Brühe ablöschen. Salzen, pfeffern und das Lorbeerblatt, die gestückelten Tomaten sowie die Pflaumen hinzugeben. Das ganze bei kleiner Hitze drei Stunden garen. Zehn Minuten vor Ende der Garzeit die halbierten Oliven zugeben. Sollte die Flüssigkeit zu sehr verdampfen, mit etwas heißem Wasser nachfüllen. Nach Ende der Garzeit das Fleisch herausnehmen und die Flüssigkeit passieren. Die Soße nachwürzen und eventuell mit Soßenbinder andicken. Fleisch in Scheiben schneiden und in der Soße ca. zehn Minuten weiter köcheln lassen. Dazu die Nudeln servieren.

Guten Appetit!

Stichwörter