Zwischen zwei Meeren: der Strand in Nin - lust-auf-Kroatien.de

Tippen um zu suchen

Dalmatien Nin Strände Strände: Dalmatien

Zwischen zwei Meeren: der Strand in Nin

Strand in Nin

Der Strand in Nin namens Plaža Ždrijac gilt als traumhafter Strand, der scheinbar zwischen zwei Meeren liegt. Der Sandstrand ist aufgrund der dort herrschenden Winde auch bei Kitesurfern sehr beliebt.

Kroatien ist reich an vielen traumhaften Stränden. Einige davon sind so bekannt, dass sie auf vielen Urlaubsprospekten abgebildet werden, wie etwa das goldene Horn, Zlatni rat. Dementsprechend hoch frequentiert ist dieser Strand in der Sommersaison auch. Der spitz zulaufende Strand erwirkt den Eindruck, man stünde zwischen zwei Meeren. Wer es gerne ruhiger mag, aber ein ganz ähnliches Erlebnis sucht, ist in der kleinen Stadt Nin goldrichtig. Mit dem Strand Plaža Ždrijac gibt es hier nämlich ebenfalls einen Strand, der zwischen zwei Meeren zu sein scheint. Mitunter zeigt sich dieses Phänomen hier sogar noch deutlicher als in Zlatni rat.

Schwimmen und Sonnenbaden zwischen zwei Meeren am Plaža Ždrijac

Die Altstadt von Nin liegt auf einer kleinen Insel, die zwar eigentlich am Festland liegt, jedoch von einem Gewässer umgeben ist. Dieses Gewässer ist nur durch einen kleinen Kanal mit dem offenen Meer verbunden. Davor liegt wie ein Kai noch einmal der Strand Plaža Ždrijac. Dieser ist beinahe einen Kilometer lang, allerdings nur rund 40 bis 50 Meter breit. An der Südseite des Ufers schließt das Gewässer an, das die Insel der Altstadt umgibt, während es an der Nordseite möglich ist, in die Adria zu springen. Diese besondere Geografie macht den Strand Plaža Ždrijac zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Traumurlaub am Strand in Nin

Der Strand Plaža Ždrijac zeichnet sich gänzlich durch Sand aus und ist schon alleine deshalb ein lohnendes Ziel. Schon den Strand entlang zu spazieren und den Blick auf das Wasser zu beiden Seiten zu genießen, stellt eine entspannte Aktivität dar. Über große Strecken führt ein befestigter Holzpfad in der Mitte des Strandes dem Strand entlang. Links und rechts davon finden sich ausreichend angenehme Badeplätze. Dabei lässt sich abwechselnd entweder der Blick auf das Meer oder aber auf die Altstadt von Nin genießen. Das klare, türkis bis bläulich gefärbte Wasser tut sein Übriges dazu, um vollkommen im Erholungsmodus anzukommen. An einigen Orten stehen auch große Sonnenschirme aus Schilf und Sonnenliegen zur Verfügung, die angemietet werden können. Wer diese Variante nicht wählt, sollte sich am besten eine Strandmuschel oder einen Sonnenschirm mitnehmen, da es an Schattenplätzen mangelt. Außerdem ist dieser Ort auch bei Kitesurfern sehr beliebt, die die hier herrschenden Winde optimal ausnutzen.

Weitere Highlights:

Der römische Tempel von Nin

Bilder: Adobe Stock

Stichwörter
Anzeige