Wandertipp für Labin: Weg der Göttin Sentona - lust-auf-Kroatien.de

Tippen um zu suchen

Aktiv Istrien Labin Rabac Wandern

Wandertipp für Labin: Weg der Göttin Sentona

Weg der Göttin Sentona

Der Weg der Göttin Sentona führt entlang des Flusses hin zu einem Wasserfall mit See. Ein Ausflugstipp für Familien.

Der Sentonina Staza Wasserfall mit seinem türkisblauen See ist ein echtes Juwel in der Region Labin und Rabac. Auf dem Weg dorthin erfüllt der Duft von Pinien und Lorbeeren die Wälder und verzaubert damit jeden Besucher noch vor der Ankunft.

Die Wasserfälle auf dem Weg der Göttin Sentona

Die Wasserfälle entlang des Weges begeistern Wanderer immer wieder. Einer der größten Wasserfälle auf dem Wanderweg, der durch die Wälder führt, mündet in einem herrlich türkisfarbigen See. Hier, direkt neben dem größten Wasserfall des Weges sind auch die Überreste einer einstigen Mühle zu sehen. Legenden besagen, dass hier in einer Höhle die Überreste eines Riesen gefunden wurden, der mindestens dreimal so groß war wie ein durchschnittlicher Mensch. Der Verbleib der angeblichen Überreste ist leider unbekannt – niemand hat sie jemals gesehen. Dennoch hält sich die Legende des Riesen von Labin.

Wanderung für die ganze Familie

Der wunderschöne Weg der Göttin Sentona führt von Labin bis zur Küste in Rabac, vorbei an wunderschönen Wasserfällen. Der Weg ist nur etwa vier Kilometer lang und besteht aus sanften Aufs und Abs – beim gemütlichem Tempo und Fotostopps dauert eine Wanderung etwa zwei bis drei Stunden. Trotzdem ist bequemes Schuhwerk notwendig. Der Weg führt vorbei an Stromschnellen und Wasserfällen des Baches Pećina sowie über sieben Brücken, die es zu überqueren gilt. Wer auf dem Weg seine Augen offenhält, kann auch die alte romanische Kirche des Heiligen Hadrian aus dem 12. oder 13. Jahrhunderts entdecken.

Der Weg beginnt am Rand der Altstadt von Labin, genauer an der Hauptstraße nach Rabac neben dem Büro des Tourismusverbandes der Stadt. Wer gerne die etwas fordernde Variante des Weges gehen möchte, kann den Weg in die entgegengesetzte Richtung gehen und die Höhle umrunden. Übrigens, die Göttin Sentona, nach der dieser Weg benannt ist, gilt als die Schutzpatronin der Reisenden – also wenn das keine Aufforderung ist, den Weg auf der Kroatien-Reise zu erkunden?

Weitere Highlights:

Bilder: Adobe Stock

Stichwörter
Anzeige