Tippen um zu suchen

Insel: Kvarner-Bucht Kvarner Bucht

Die Gefängnisinsel Goli Otok: die „nackte Insel“ in der Kvarner Bucht

Goli Otok

Ein Hauch von Alcatraz: Auf der ehemaligen Gefängnisinsel Goli Otok können die verfallenden Gebäude besichtigt werden.

Zwischen der Insel Rab und dem Festland von Kroatien liegt die Insel Goli Otok. Die ehemalige Gefängnisinsel ist heute ein beliebtes Ausflugsziel von Kroatienurlaubern, auch wenn sie nicht mehr bewohnt wird. Die Insel könnte als eine Art ehemaliges „Alcatraz“ von Kroatien bezeichnet werden. Von 1948 bis 1988 wurde die Insel als Hochsicherheitsgefängnis und jugoslawisches Straflager genutzt – am Anfang als berüchtigtes Umerziehungslager für politische Gefangene. Die Gefangenen waren bis auf die Insassen in einem kleinen Frauenlager fast ausschließlich männlich – weibliche Gefangene wurden auf die benachbarte Insel Sveti Grgur gebracht.

Goli Otok heute – lost place mit Geschichte

Mittlerweile ist die Insel Goli Otok nicht mehr bewohnt. Leider kümmert sich niemand um den Erhalt der Gemäuer. Museen oder andere Orte, an denen die Geschichte aufgearbeitet wird, gibt es nicht. Nur die verfallenden Gebäude erinnern an die ehemalige Funktion der Insel. Aber die Insel erfreut sich heute dennoch großer Beliebtheit bei Touristen.

Die verschiedenen Stationen auf der Insel

Auf der Insel gibt es verschiedene interessante Stationen. An manchen gibt es auch kurze Filme mit Zeitzeugen zu sehen, die einen Einblick in die Vergangenheit auf Goli Otok geben. In der Bucht Tetina finden sich etwa ein Verwaltungsgebäude, ein Sägewerk und ein Kino. Auch eine Regenwassergrube findet sich unter den Stationen – hier wurde Wasser gesammelt, um es sich bei Bedarf, etwa zum Waschen, holen zu können. Sogar eine ehemalige Ambulanz und eine Schule gibt es zu sehen.

Die Ambulanz war das erste der Gebäude, die die Gefangenen errichtet haben. Auch die Industriezone mit verschiedenen Betrieben, in denen die Gefangenen gearbeitet haben, können besichtigt werden, um nur einen kleinen Einblick in die vielen Stationen zu geben. Auf Goli Otok gibt es 16 Stationen, die Interessierte besichtigen können.

Ausflug zur Gefängnisinsel Goli Otok

Die Fahrt mit dem Boot von der Insel Rab aus dauert etwa eine Viertelstunde – wer selbst Boot fährt, kann etwa in der Bucht Tetina anlegen. Es verkehren aber auch Taxiboote zwischen den beiden Inseln. Auf Goli Otok selbst können die verschiedenen Stationen entweder zu Fuß oder mit dem Goli Express, der Touristenbahn der Insel, abgefahren werden. Der Treffpunkt für eine Fahrt ist am Hafen Melno in der Bucht Tetina. Wer gerne Infos von einem Insider haben möchte, kann an geführten Touren teilnehmen.

Weitere Highlights:

Bilder: Adobe Stock

Stichwörter
Anzeige