Das Museum Uja auf der Insel Brač - lust-auf-Kroatien.de

Tippen um zu suchen

Insel Brač Sehenswürdigkeiten

Das Museum Uja auf der Insel Brač

Museum Uja

Alles über das grüne Gold. Das Museum Uja auf der Insel Brač zählt zu den interessantesten Olivenöl-Museen Kroatiens.

Wer auf der Insel Brač Urlaub macht, genießt wunderschöne Buchten, Strände und beschauliche Fischerorte. Doch auch auf Kultur braucht auf der Insel nicht verzichtet werden. In der Ortschaft Škrip im Norden des Eilands findet sich das Museum Uja, dem in jedem Fall ein Besuch abgestattet werden sollte. Das Museum gibt anschaulich Informationen über die historische Entwicklung der Ölproduktion in der Region und Kroatien generell. Es ist mit Sicherheit eines der Ölmuseen in Kroatien mit den vielfältigsten Anschauungsobjekten.

Wissensvermittlung über Olivenöl seit 1864

Das Museum Uja zählt nicht nur zu den interessantesten des Landes, sondern auch zu den ältesten. Seit 1864 wird hier Wissen über die Herstellung von Olivenöl und die damit verbundene Landwirtschaftskultur vermittelt. Untergebracht ist das Museum direkt in einer alten Olivenölmanufaktur. Somit fällt es den Besuchern noch einfacher, die einzelnen Prozesse der Herstellung des Öls nachvollziehen zu können und in das Leben der früheren Bevölkerung einzutauchen.

Es gibt hier sowohl originale Olivenpressen als auch eine Olivenmühle zu sehen. Daneben finden sich zahlreiche andere Geräte, die für den Herstellungsprozess benötigt werden. Selbst wie das Olivenöl in früheren Zeiten transportiert und gelagert wurde, erfahren interessierte Besucher hier. Gleichzeitig werden auch Einblicke darauf gegeben, wie Olivenöl heute in moderner Zeit hergestellt wird.

Olivenöl-Verkostung direkt vor Ort

Dass nach einer solchen Besichtigung auch die Lust darauf gesteigert wird, das kostbare Öl der Insel  selbst zu probieren, ist ganz natürlich. Entsprechend bietet sich selbstverständlich auch im Museum Uja die Möglichkeit dazu. Dabei kann das Öl nicht nur für sich verkostet werden, sondern direkt in Kombination mit anderen traditionell kroatischen Speisen.

Interessierten bietet sich eine Auswahl aus mehreren Menüs, bei denen selbstverständlich Oliven und Olivenöl in verschiedenen Varianten nicht zu kurz kommen. Wem es geschmeckt hat, dem steht es natürlich frei, sich die eine oder andere Flasche Olivenöl von der Insel Brač mit nach Hause zu nehmen, um die Erinnerung an den Aufenthalt immer wieder auffrischen zu können.

Weitere Highlights:

Bilder: Adobe Stock

Stichwörter