Das Dominikanerkloster in Dubrovnik - lust-auf-Kroatien.de

Tippen um zu suchen

Dalmatien Dubrovnik Sehenswürdigkeiten

Das Dominikanerkloster in Dubrovnik

Dominikanerkloster in Dubrovnik

Das Dominikanerkloster in Dubrovnik wurde im Baustil mehrerer Epochen erbaut und mit den direkt anschließenden Stadtmauern in Einklang gebracht.

Das Dominikanerkloster von Dubrovnik befindet sich in erster Reihe zum Hafen gleich hinter der imposanten Stadtmauer, die das Kloster im Osten, Süden und Norden umschließt. Mit seinem markanten Glockenturm, der den Hafen überragt und dem quadratischen Innenhof stellt das Dominikanerkloster Dubrovnik eines der wertvollsten Gebäude im Stadtensemble dar.

Kloster mit Verteidigungscharakter

Die Geschichte des großzügigen Gebäudes geht zurück auf das Jahr 1228, als sich die Franziskaner in Dubrovnik ansiedelten. Sein heutiges Aussehen erhielt das Dominikanerkloster Dubrovnik allerdings erst im 16. Jahrhundert, als die Verteidigung der Stadt immer wichtiger wurde und auch das Kloster mehr und mehr in die Verteidigungsstrukturen mit der Stadtmauer eingegliedert wurde. Dennoch weist das Kloster Elemente verschiedener Epochen von Romantik über Gotik, Barock und Renaissance auf. Die Kirche hingegen zeugt von gotischem Baustil.

Eine Oase inmitten der Stadt ist der Klosterhof im Zentrum des quadratischen Grundrisses des Klosters. Mit seinem Säulengang, einer üppigen Bepflanzung und reichhaltigen Verzierungen ist dieser in jedem Fall eine Besichtigung wert. Umringt von Zitrusbäumen und Palmen findet sich in der Mitte des Hofes ein kleiner Platz mit Zisterne.

Dominikanerkloster in Dubrovnik

Schon bei der Gründung und Errichtung, aber auch bei Erweiterungsbauten waren viele Meister aus Kroatien und Italien am Werk. So ist das Klostergebäude an sich bereits ein kultureller Schatz, den es zu bewundern gilt. Erwähnenswert sind dabei vor allem der Flügelaltar sowie das Altarbild „das Wunder des Heiligen Dominikus. Auch das große Kruzifix, das vom venezianischen Maler Paolo Veneziano im 14. Jahrhundert angefertigt wurde, lässt Besucher mit staunenden Blicken zurück. Darüber hinaus finden sich viele wertvolle Gemälde und Werke aus dem 15. und 16.Jahrhundert im Dominikanerkloster Dubrovnik. Viele davon stammen aus der Schule von Ragusa. Über die Jahrhunderte hinweg wurden auch viele wichtige Kunstwerke und literarische Werke hier gesammelt. Viele dieser Werke finden sich in der großzügigen Bibliothek des Klosters, aber auch im Klostermuseum.

Das Dominikanermuseum in Dubrovnik hält Sammlungen an Votivschmuck, Manuskripten und wertvollen Dokumenten, aber auch Inkunabeln und Reliquien bereit. Darüber hinaus werden hier wichtige Werke der Schule von Ragusa präsentiert. Das Dominikanermuseum im Dominikanerkloster von Dubrovnik gilt damit als ein wesentlicher Kulturschatz in Dubrovnik für kulturell Interessierte.

Weitere Highlights:

Bilder: Adobe Stock

Stichwörter
Anzeige