Dubrovnik mit Kindern: Tipps für den Familienausflug - lust-auf-Kroatien.de

Tippen um zu suchen

Dalmatien Dubrovnik

Dubrovnik mit Kindern: Tipps für den Familienausflug

Dubrovnik mit Kindern

Geschichten auf der Stadtmauer, Leben unter Wasser im Gewölbe und Stoner Torte: Dubrovnik mit Kindern ist abwechslungsreich und spannend.

Dubrovnik mit Kindern bringt unerwarteten Schwung. Zuerst in die Fantasie und danach auf die Dessertteller. Weltenbummler sind wahrscheinlich schon daran gewöhnt: Für Kinder sind die Mauern der mittelalterlichen Stadt Dubrovnik wohl das Mächtigste, was sie in ihrem Leben gesehen haben. Wieso also nicht mit einer speziellen Führung die Fantasie der Kleinen zu einem Höhenflug verhelfen?

Wer das Mauererlebnis gleich mit Stadträtseln verbindet, sorgt für jede Menge Neugierde. Warum sind alle Häuser in der Stadt ähnlich und weshalb leben heute viel weniger Menschen in der Altstadt? Gemeinsam wird kindgerecht den Fragen etwa beim Pile-Tor auf die Spur gekommen. In deutscher Sprache! Wahlweise in kleineren Gruppen, aber auch einzeln, falls Familien unter sich bleiben möchten.

Im Anschluss warten spannende Geschichten auf der Befestigungsanlage, die ideal mit einem kleinen Fotowalk in das richtige Bild gebracht werden. Was kannst du am Horizont erkennen? Am frühen Vormittag oder späten Nachmittag sind die Lichtverhältnisse am schönsten. Vor allem in den wärmeren Monaten unbedingt eine Wasserflasche für den Nachwuchs mitnehmen! Ganz kleine Kinder müssen allerdings getragen werden, denn mit einem Buggy oder Kinderwagen kommt man nicht gut voran.

Geheimnisvolles Aquariumgewölbe

Wer noch etwas mehr Zeit in der Stadt verbringen möchte, taucht im wahrsten Sinne in die mystischen Kasematten der Johannesfestung ab. Gebaut um dem Artilleriebeschuss zu unruhigen Zeiten standzuhalten, beherbergt das Gewölbe heute zahlreiche Nischen, in denen Aquarien untergebracht sind. Eine perfekte Gelegenheit für die Knirpse, um mit Meerestieren auf Tuchfühlung zu gehen. So kann einem Tintenfisch direkt in die Augen gesehen und kleine Fischschwärme bei ihren Kurven bestaunt werden. Inklusive der einen oder anderen Schautafel.

Vom rasanten Innenstadt- und Maueraufenthalt wartet hier eine willkommene Entspannung. Grünes und blaues Licht mischen sich in ein melodisches Plätschern des Wassers. Untermalt von klassischer Musik, auch für die Jüngsten ein Ruhepol. Übrigens ist dieser Platz auch ein idealer Rückzugsort, sollte es doch einmal einen Regentag geben. Eine gute Stunde ist der Nachwuchs mit den Tieren beschäftigt. Nicht nur dann. Steigen die Grade im Sommer auf teils 40 Grad und mehr, lässt es sich hier angenehm im Schatten aushalten.

Dubrovnik mit Kindern und eine unerwartete Torte

Kinder lieben Süßes. Immer der Nase nach heißt es in und rund um Dubrovnik. Denn ganz besondere Spezialitäten sind nicht mehr aus der Region wegzudenken. Allen voran die Stoner Torte oder auch „Stonska torta“ genannt. Die Rezepte aus der Kleinstadt Ston bekannten Nachspeise werden oft über Generationen hinweg behütet und haben auch in Dubrovnik Tradition. Jedes einzelne mit seiner ganz eigenen Gewürzkombination.

Die Kleinen kommen garantiert in das Staunen, wird die Torte in ihrer Grundzutat doch aus Makaruli, also kurzen Röhrennudeln zubereitet. Diese werden mit Olivenöl, Zitronensaft und nur einem kleinen Schuss Rum übergossen. Somit können Eltern bedenkenlos genießen lassen. Natürlich dürfen gemahlenen Walnüssen, Mandeln und geriebene Schokolade nicht fehlen. Je nach Geschmack sind auch Orangenschalen, Zucker und etwas Zimt mit in der Leckerei dabei. Serviert wird mit einer ordentlichen Mischung aus Vanillezucker und Gewöhnlichem Zucker. Hmmm!

Wer noch nicht genug hat, wählt die Rožata, die in der mittelalterlichen Stadt als wahres Kulturgut seinen Platz findet. Die cremige und erfrischende Süßigkeit ist mit Rosenlikör versehen, die Eltern haben hier den Vortritt. Gegen eine kleine Kostprobe für die Kinder ist jedoch bestimmt nichts einzuwenden.

Weitere Highlights:

Bilder: Adobe Stock

Stichwörter
Anzeige