Tippen um zu suchen

Das Mittlere Kroatien Krapina-Zagorje

Ljudevit Gaj: Vater der modernen kroatischen Sprache

Ljudevit Gaj: Vater der modernen kroatischen Sprache

Ljudevit Gaj war einer der Pioniere der illyrischen Bewegung in Kroatien. Er ist für die Standardisierung der kroatischen Sprache verantwortlich.

Sein Buch „Kratka osnova horvatskog pravopisanja“ war die erste Rechtschreibung der kroatischen (damals illyrischen) Sprache. Zum einen war die Illyrische Bewegung ein Zeichen des Widerstands gegen die Ungarisierung. Zum anderen war sie ein Kampf um die Errichtung Kroatiens als eine Nation. Und zwar auf den Grundlagen der europäischen bürgerlichen und aufklärerischen Ideen. Der aufklärerische und gleichzeitig romantische Geist der Illyrer erfüllte sie mit viel Optimismus. Gaj selbst agierte als „auserwählter Gottes“. Er war stets inspiriert vom Glauben an die Verwirklichung seiner Ideen.

Ljudevit Gaj: Eine kurze Biographie

Ljudevit Gaj erblickte das Licht der Welt am 8. Juli 1809 in Krapina. Sehr früh entwickelte er ein Interesse für die Schönheiten der Volkssprache. Weiterhin bewies er sich als ein ausgezeichneter Schüler, den seine Mutter privat zu Hause unterrichtete. Danach besuchte er das lateinische Gymnasium in Varaždin und Karlovac. Auf Basis dessen ging er zum Studium der Philosophie nach Wien und Graz. Außerdem studierte er Recht in Budapest. Dank seiner großen Liebe für seine Stadt machte er Krapina zum illyrischen „Nest“. Gaj war sich seiner Rolle früh bewusst. Er sah sich selbst in der Verantwortung über die kroatische und kulturelle Identität. Krapina blühte zur Zeit der Illyrer voll auf. Im Jahr 1845 errichtete man den Lesesaal. Heute befindet sich das „Ljudevit Gaj- Haus“ in der Ljudevit Gaj-Straße und dient als Gedenkmuseum. Es enthält mit Ljudevit Gaj verbundene Exponate.

 

Das Geburtshaus von Ljudevit Gaj befindet sich heute in der Ljudevit Gaj Straße als Gedenkmuseum. (Quelle: www.tzg-krapina.hr)

Weitere Highlights: