Archäologisches Museum Pula: ein "Must-see" der Stadt - lust-auf-Kroatien.de

Tippen um zu suchen

Istrien Pula

Archäologisches Museum Pula: ein “Must-see” der Stadt

Pula Amphitheater Ausgrabungsstätten

Archäologisches Museum Pula: Mehr als 200 Jahre reicht die Geschichte der Sammlung des Archäologischen Museums in Pula zurück. Heute lässt sich dort vor allem die antike und auch spätere Geschichte Istriens sehr gut nachvollziehen.

Das Archäologische Museum Istriens befindet sich direkt unterhalb des Kastells im historischen Stadtzentrum. Besucher können hier viele Objekte aus der Geschichte Istriens besichtigen, wobei sich das Museum in fünf große Abteilungen gliedert. Eine schöne Zeitreise abseits vom Sonnenbaden und Strandtrubel.

Unterwasser-Abteilung

Eine besondere Abteilung des Museums widmet sich den Unterwasserfunden vor Istriens Küsten. Diese von Tauchern aufgestöberten Artefakte wie gesunkene römische Schiffe oder Schiffsladungen, aber auch Bauten wie die Reste römischer Häfen, die heute unter Wasser liegen, zeigen, dass es hier nicht immer so ausgesehen hat wie heute und vieles aus der Vergangenheit sogar im Verborgenen liegt.

Prähistorische Sammlung

Die Räumlichkeiten der prähistorischen Sammlung weisen zurück in die Zeiten der ersten Besiedlungen Istriens sowie auch späterer Epochen vor Christi Geburt. Gezeigt werden unter anderem auch Forschungsergebnisse aus Höhlen der Regionen Učka und Ćićarija. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Ausgrabungsstätte Nesactium, die in der Nähe von Pula liegt.

Ausgrabung für Archäologisches Museum Pula

Die Ausgrabungen in Pula werden im Archäologischen Museum in Pula ausgestellt.

Römische Funde

Nicht zuletzt da Istrien nahe dem Zentrum des ehemaligen Römischen Reiches gelegen war und diesem damit sehr lange zugehörig war, spielt diese Epoche auch im Museum eine bedeutende Rolle. Dabei wird veranschaulicht, wie frühere Kulturen die römischen Gebräuche und Gepflogenheiten nach und nach übernahmen und wo sich diese Spuren auch heute noch finden lassen.

Mittelalterliches Istrien

Das Mittelalter ist häufig als das dunkle Zeitalter bekannt. Doch wie lebte es sich in Istrien zu dieser Zeit? Das Archäologische Museum in Pula gibt dazu Auskunft. Religiöse Funde sowie Gegenstände des Alltags können besichtigt werden. Dazu zählen vor allem Objekte aus frühchristlicher Zeit sowie aus der Herrschaft der Franken.

Neuzeit in Istrien

Auch die neuzeitlichen Funde haben in diesem Museum in Pula ihren Platz gefunden. Geschirr, Glaserzeugnisse, Spielzeuge und andere Objekte aus den letzten Jahrhunderten gibt es hier zu bestaunen.

Archäologisches Museum Pula und seine Dependancen

Neben dem eigentlichen Museum mit den Ausstellungen zählt auch die historische Bibliothek zum Komplex. Darüber hinaus gehören auch noch die Dependancen des Amphitheaters, Agrippinas Haus uns der Augustus-Tempel zur musealen Einrichtung.

Archäologisches Museum Pula

Carrarina ulica 3, 52100 Pula
Tel.: 052/351-300, 351-303
E-Mail: ami-tajnistvo@pu.t-com.hr
http://www.ami-pula.hr/

Weitere Highlights:

 

Stichwörter
Anzeige