Tippen um zu suchen

Ausflüge Istrien Kultur Motovun Oprtalj

Die mittelalterliche Stadt von Oprtalj

Opratlj

Versteckte architektonische Schätze entdecken in dem bezaubernden mittelalterlichen Städtchen Oprtalj. Ein Ausflug in ein istrisches Kleinod.

Wer in seinem Kroatienurlaub Lust hat, versteckte Schätze abseits des Trubels der Touristenzentren zu entdecken, der macht sich am besten auf den Weg zu kleineren Städtchen wie Opratlj. Dieses pittoreske Fleckchen Erde liegt im nördlichen Istrien, in der Nähe von Motovun.

Opratlj

Zwischen den bunten Häusern mit roten Dachziegeln und roten Fensterläden durchschlendern und vielleicht in der ein oder anderen Konobar eine kleine Vorspeise genießen, so machen Stadtbesichtigungen Spaß.

Ein schöner Tag in Opratlj

Die mittelalterliche Stadt von Opratlj – oder Portole, wie ihr italienischer Name lautet – lässt sich in der heutigen Erscheinungsform des Städtchens noch erahnen. Der etwa 850-Seelen-Ort liegt an einem Hügel oberhalb des Flusses Mirna. Der einst strategisch so günstig gelegene Standort war zu früheren Zeiten eine von Mauern geschützte Befestigung, auf welcher Häuser errichtet wurden. Das damalige Stadttor fügt sich heute unauffällig in die Architektur der Ortschaft ein.

In die Vergangenheit eintauchen, Kultur erleben und die Natur genießen

Was noch zu erkennen ist, ist eine große venezianische Renaissance-Loggia mit Lapidarium vor besagtem Stadttor. Direkt daneben, auf einem Plateau an den noch ganz gut erhaltenen Befestigungsmauern können Besucher einen atemberaubenden Ausblick auf den westlichen Teil Istriens bis hin zum Meer genießen und den Blick über Wälder, saftige Wiesen und Weinberge schweifen lassen.

Opratlj

Sattes grün, soweit das Auge reicht. Hier wachsen die Weinreben zu besten Bedingungen in einem perfekten mediterranem Klima.

Für die nötige Dosis Kultur sorgt etwa die im 16. Jahrhundert erbaute Pfarrkirche Sv. Juraj mit ihrer Renaissancefassade und dem Gemälde „Maria im Rosenhag“ von Matteo Furlanetto, das sich im Inneren befindet. Außerhalb der Altstadt können in der Kirche Sv. Rok, die im 14. Jahrhundert erbaut wurde, die letzten Reste von gotischen Fresken bewundert werden.

Durch die romantischen Gassen von Oprtalj schlendern

Auch Romantiker fühlen sich hier in der geschichtsträchtigen Stadt von Oprtalj wohl. Die kleinen mediävalen Häuser, die gepflasterten, schmalen Gassen und die in die Jahre gekommenen Stadtmauern laden zu gemütlichen Spaziergängen ein und lassen Besucher den Geist der Vergangenheit spüren.

Oprtalj

Kleine wunderschöne Gassen, gepflastert mit den istrianischen fast weißen Natursteinen, ausgewaschen und sicherlich mehrere hundert Jahre alt…

Ob beim Durch-die-Straßen-Schlendern vorbei am St. Georgs Dom und dem knapp 30 Meter hohen Glockenturm oder beim Blick auf die herrlich fruchtbare Umgebung von Oprtalj – in den Köpfen der Besucher tauchen hier schnell bunte Bilder vom geschäftigen Treiben vergangener Tage auf.

Weitere Highlights:

 

Bilder: Adobe stock

Stichwörter
Anzeige