Tippen um zu suchen

Zagreb

Materina Priča: Ethnologisches Museum in Zagreb

Materina Priča Museum 1

Materina Priča oder auch „Mutters Geschichte“ – ein Haus mit einer einzigartigen ethnologischen Sammlung im Herzen der Stadt Zagreb.

In der heutigen Zeit der modernen und fortschrittlichen Technologie suchen täglich Besucher aus verschiedenen Teilen der Welt die kroatische Metropole auf. Sie suchen zunehmend nach authentischen Erlebnissen. Diese Art von Erfahrung, die Touristen einen Lebensstil wie vor hundert Jahren bietet, ist in Kroatiens „Mutters Geschichte“ in der Preradović-Straße 31 in Zagreb zu finden.

Materina Priča Museum 6

Die Eingangstür des „Materina Priča“. (Foto: Renata Cisar)

Materina Priča – eine Zeitreise

Betritt man das Mini-Ethno-Museum scheint die Zeit still zu stehen. Wir treffen auf die wahren Werte der kroatischen Tradition und des kulturellen Erbes.  Hier findet man die ethnische Sammlung des alten Zagreber Rathauses, den slawischen Raum, die dalmatinischen Keller und die ethnographische Sammlung von Zagreb. Jeder Teil ist speziell eingerichtet und originalgetreu präsentiert. Die einzelnen Sparten umfassen ethnische Haushaltsgegenstände, Werkzeuge, Hausrat, Volkstrachten und Möbel, wie sie damals produziert wurden. Ein wichtiger Teil dieser einzigartigen Ethno-Kollektion sind Volksbräuche, Musik, Tänze und natürlich köstliche hausgemachte Gastro-Genüsse. In sieben Jahren des Bestehens des kroatischen Hauses „Mutters Geschichte“ organisierte Mina Petra Petričec, die Initiatorin und Leiterin dieser Initiative, zahlreiche traditionelle und kulturelle Feste.  Teilnehmer waren und sind Vertreter ausländischer Delegationen, sowie Botschaften in Zagreb mit in- und ausländischen Besuchern.

Materina Priča: Ethnologisches Museum

Im Haus „Mutters Geschichte“ erleben Besucher eine Zeitreise. (Foto: Renata Cisar)

Ethno-Workshops

Jüngere Generationen können im kroatischen Haus an Workshops der alten Handwerkskunst, Handarbeit und traditionellen Fertigkeiten teilnehmen. Laut Mine Petra Petričec interessieren sich die meisten Besucher für die Webstühle, die heutzutage noch in Gebrauch sind. Außerdem lernt man in den Workshops z.B. etwas mehr über den traditionellen Leinenstoff (das Leinengewebe), aus dem früher Alltags- und Brautkleider sowie Kleider für andere festliche Anlässe ertellt wurden. In Ethno-Workshops entdecken die Interessenten die „Geheimnisse“ des Strickens und Stickens. Teilnehmer fertigen Souvenirs wie das bekannte Lebkuchenherz von Zagreb, die bekannte Lepoglava-Spitze, Maisstrohtaschen, traditionellen Schmuck und andere Souvenirs. Im Materina Priča finden zudem Bildungsvorlesungen und kulturelle Ausstellungen statt.

Materina Priča Museum 5

In Ethno-Workshops kann man traditionelles Handwerk erlenen. (Foto: Renata Cisar)

Feierlichkeiten im kroatischen Haus

Jeden Dezember organisiert man hier traditionell eine Ausstellung von Weihnachtskindergärtenkrippen. Die Ausstellung zeigt Weihnachtsbräuche der ländlichen Gebiete von Zagreb und die Kinderkrippen kroatischer Künstler. In Zusammenarbeit mit der Kulturellen Kunstgesellschaft erwartet die Besucher dieses Jahr das traditionelle Weihnachten von Zagrebs Prigorje. Im Zusammenhang mit der Weihnachtsfeier zeigt man Trachten und das tradtitionelle Schmücken des Weihnachtsbaumes. Die Magie des kroatischen Hauses „Materina Priča“ kann jeder Reisende das ganze Jahr über kostenlos erleben.

Materina Priča Museum 2

Fast vergessene Trachten und Traditionen werden in Erinnerung gerufen. (Foto: Renata Cisar)

Text: Renata Cisar

Fotos: Promo – Hrvatska kuća Materina priča

Anzeige