Tippen um zu suchen

Zagreb

Sestine Regenschirm: Markenzeichen Zagrebs

Sestine Regenschirm

Der Sestine Regenschirm ist ein beliebtes Souvenir und ein Markenzeichen Zagrebs. Seit dem 18. Jh. wird der Schirm per Handarbeit gefertigt.

Selten geht ein Tourist, der Zagreb besucht, ohne den Sestine Regenschirm nach Hause. Der Schirm ist ein in Handarbeit gefertigtes Souvenir. Natürlich kann man ihn klassischerweise als Schutz vor Wind und Regen verwenden. Als Souvenir erinnert er die meisten Touristen an ihren Aufenthalt in Zagreb. Der berühmte Schirm ist am roten Stoff, an den Kanten mit bunten Streifen, einem Holzstab, sowie an dem natürlich gebogenen Kastaniengriff erkennbar. Die Herstellung eines einzigen Schirms dauert in der Regel drei Stunden. Die Qualität spricht daher für sich.

Sestine Regenschirm – ein Klassiker

Ein Experte auf dem Gebiet der Schirmfertigung ist Thomislav Cerovečki. Er pflegt die traditionelle Schirmherstellung noch heute. Seine Familie stellt seit dem Jahr 1912 die Schirme her. Thomislav ist als dreijähriger Junge nach Zagreb gekommen. Er hat dieses alte Handwerk bereits von Kindesbeinen an von seinem Vater erlernt. In der heutigen Flut der Massenproduktion ist das traditionelle Handwerk ein Qualitätsmerkmal besonderer Güte. Der Laden, in dem wir Thomislav in der Zagreber Ilica gefunden haben, zieht mit seinen fröhlichen Farben die Passanten an. „Ich bin die vierte Generation in der Familie, die sich mit der manuellen Herstellung des Sestine Regenschirms beschäftigt. Seit 1995 arbeite ich hier und es bereitet mir immer wieder Freude. Ich genieße den Arbeitsprozess, der viel Anstrengung und Kreativität erfordert, aber auch Frieden mit sich bringt. Es ist schön zu sehen, dass den Kunden mein Produkt gefällt und dass sie seinen Wert zu schätzen wissen“, sagt Thomislav Cerovečki.

Sestine Regenschirm

Thomislav Cerovečki fertigt Regenschirme mit Herz und Verstand. Qualität und Handwerkskunst sind für ihn unablässig.

Die Produktion in Handarbeit

Der Herstellungsprozess der Regenschirme ist nicht einfach und wird mit jedem Detail sehr sorgfältig durchgeführt. Die Auswahl hochwertiger Materialien ist nur der Anfang. Das Schneiden, Nähen und Verbinden aller Elemente erfordert außergewöhnliche Konzentration. Aber im Endeffekt lohnt sich all diese Anstrengung, sagt Thomislav. Er hört auch auf die Wünsche seiner Kunden, die ihm manchmal neue Ideen geben und setzt sie dann in seiner Werkstatt um. Neben dem erkennbaren Sestine Regenschirm fertigt Thomislav auch Sonnenschirme für Damen und Regenmäntel an. Die Herstellung eines Sonnenschirms für Damen ist sehr anspruchsvoll und kann je nach Stoffart und Modell bis zu drei oder vier Tagen dauern. Diese werden vor allem von Frauen mittleren Alters sowie den etwas älteren Frauen bevorzug. Diese verwenden seine Schirme dann meist als Sonnenschutz oder als Modedetail auf Hochzeiten.

Der Schirm als Andenken

Den Cerovečki-Familienladen besuchen vor allem Amerikaner, Deutsche, Franzose und Italiener. Diese wissen die Schönheit und Qualität handgefertigter Regenschirme schätzen, sagt Thomisalv. Die Tradition dieser Souvenirs ist noch älter. Die ersten derartigen Regenschirme wurden Mitte des 18. Jahrhunderts als Teil der Sestiner Tracht geschaffen. Einst hatte jede Stadt in Kroatien eigene Werkstätten, in denen Handwerker Regenschirme herstellten und reparierten. In Zagreb gab es nur sieben dieser Handwerker und die Familie Cerovečki hat seit 10-15 Jahren keine Konkurrenz. Es ist eine gute Nachricht, dass Thomislav und seine Familie diese traditionelle, altmodische Herstellungsart beibehalten möchten. Eines ist sicher: Die Einwohner von Zagreb und die Touristen werden für lange Zeit sehr viel Freude an seinen Schirmen haben.

Sestine Regenschirm

Im Laden findet man Regenschirme in den verschiedensten Ausführungen. Die hohe Qualität begeistert.

Weitere Infos auf der Homepage:
https://www.kisobrani-cerovecki.hr/

 

Text: Renata Cisar

Fotos: Promo Kišobrani Cerovečki

Weitere Highlights:

Anzeige